Lenkerband wickeln – Anleitung

Rennräder, Gravel- und Cyclocrossräder haben einen Rennlenker – einen länglichen Fahrradlenker, der viele Kurven und Bögen macht. Schon die ersten Stahlrahmen-Rennräder Anfang der 1900er Jahre wurden mit einem gebogenen Lenker ausgestattet. Zugleich etablierte sich die Idee, den Lenker zu umwickeln.

Dämpfung bei Stößen ist einer der Gründe für das Lenkerband. Aber auch damit der Griff am Lenker sicher ist und nicht abrutscht. Zudem kann ein Lenkerband den Schweiß aufnehmen. Wer schon mal auf die Idee gekommen ist, das Lenkerband wegzulassen (als Stilbruch) hat schnell gemerkt, dass das keine gute Idee ist.


Fahrrad Lenkerband wickeln Anleitung – Überblick


Zum Wickeln eines neuen Lenkerbands musst Du wie folgt vorgehen. Eine detaillierte Anleitung und Fotos aller Schritte findest Du weiter auf der Seite in der Reparaturanleitung.



  1. Entferne das alte Lenkerband und reinige den Lenker.

  2. Bringe ein selbstklebendes Textilband entlang des Lenkers an.

  3. Fange am Ende des Lenkers an, das Lenkerband zu wickeln.

  4. Wickle das Band beim Bremshebel über Kreuz, damit kein Metall zu sehen ist.

  5. Fixiere das Lenkerband zum Schluss mit Isolierband.



  • Schwierigkeitsgrad: leicht.

  • Werkzeug: Schere und Fahrradwerkzeug Grundausstattung.

  • Material: Lenkerband, Textilband (selbstklebend), Isolierband und Lenkerendstopfen.


Das richtige Lenkerband

Bei der Wahl des Lenkerbands kommt es auf verschiedene Faktoren an: Material, Griffigkeit, Weichheit, Langlebigkeit, Optik, etc.. Was aber viele Radbastler unterschätzen, ist das Zusatzmaterial, was man praktisch immer noch zusätzlich benötigt, wenn man neue Lenkerbänder anbringt. Man braucht eigentlich immer auch ein starkes Isolierband oder Abschlussklebeband, um die Lenkerbänder am Ende zu fixieren, damit sie sich nicht schon nach ein paar Wochen auflösen. Außerdem gibt’s da den Trick mit dem Textilklebeband, den wir auch in unserer Anleitung benutzen: Indem man ein selbstklebendes Textilklebeband entlang des Lenkers anbringt, auf das man danach das Lenkerband anbringt, wird das Lenkerband rutschfester. Denn die zusätzliche Reibung verhindert, dass das Lenkerband zu schnell abrutscht. Das ist bei allen käuflichen Lenkerbändern notwendig – denn obwohl viele Lenkerbänder einen Klebestreifen an der Unterseite haben, taugt dieser Klebestreifen kaum etwas, wenn man die Kräfte bedenkt, die bei der Fahrt auf das Lenkerband ständig einwirken. Deshalb empfehlen wir der Einfachheit halber ein Lenkerband, das bereits mit Abschlussklebeband und Textilklebeband kommt.

accia accio Lenkerband - All In One: LÀnger, Griffiger, Extra TextilbÀnder, Extra Lange KlebebÀnder
  • All In One - kein anderes Lenkerband bringt ALLES mit: Extra Lang (210cm), ZusĂ€tzliche TextilklebebĂ€nder, Extra Lange AbschlussklebebĂ€nder (30cm) und gummierte OberflĂ€che.
  • Extras: BeigefĂŒgtes Textilband (30cm) wird vor der Montage am Lenker angebracht. Die Reibung hĂ€lt das darĂŒber liegende Lenkerband am Lenker ohne verrutschen. Maximale Haltbarkeit gegen Abrieb.
  • Material: Hohe DĂ€mpfung und allerhöchster Griffkomfort durch die gummierte Beschichtung. Sicherer und rutschfester Halt auch bei Regen. StoßdĂ€mpfend dank 3,5mm starken EVA Schaum. Dehnbar und schnell trocknend.

Tipps

  • Nimm Dir Zeit zum Wickeln. Es ist zwar relativ einfach, aber man sollte sich die Mühe machen, es ordentlich zu machen.
  • Lenkerband wickeln ist auch eine Stilfrage. Kleine ungerade und schiefe Stellen sehen nicht nur übel aus. Sie senken eure Credibility und können einen noch so tollen Stahlrahmen amateurhaft wirken lassen.
  • Perfektionismus ist gerade gut genug, jeder Millimeter sollte sauber gewickelt sein.
  • Damit das Lenkerband nicht verrutscht, klebt ein Textilband der Länge nach auf dem Lenker. Wickelt darüber das Lenkerband. Die Reibung verhindert Verrutschen.

Lenkerband wickeln Anleitung

So wickelst Du ein Lenkerband. Egal ob Bahnrad, Fixie, Rennrad, Gravel oder Cyclocross – auf jedes Rennrad kommt ein Lenkerband nach Deinem Geschmack. Farbe und Stärke sind die wichtigsten Auswahlkriterien.

Viel Erfolg beim Wickeln Eures Lenkerbands!

Varianten der Wickeltechnik

Beim Wickeln des Fahrradlenkers gibt es verschiedene Methoden und Varianten, wie man das Problem des Bremshebels löst. Wir stellen die verschiedenen Methoden detailliert vor und erklären Vor- und Nachteile:

  • Bei der Technik, die wir in unserer Bild-für-Bild-Anleitung benutzen, wickelst Du das Lenkerband über die Bremse (schräg zur vorherigen Wickelrichtung), gehst dann hinter der Bremse wieder zurück und wickelst es dann einmal überkreuz. Dadurch ändert sich die Wickelrichtung und es sollte kein Metall zu sehen sein. Der Nachteil hierbei ist, dass das Lenkerband an der überkreuzten Stelle sehr hügelig sein kann, je nach individueller Wickeltechnik und Dicke des Lenkerbands.
  • Eine weitere empfehlenswerte Technik besteht darin, das Lenkerband möglichst nah zum Bremshebel zu wickeln. Dann wickelst Du das Lenkerband über die Schnalle des Bremshebels, senkrecht zur vorherigen Wickelrichtung. Danach kannst Du gewöhnlich weiterwickeln, ohne das Band überkreuz zu wickeln. Dies ist die eleganteste Lösung.
  • Die einfachste Variante besteht darin, die Bremse zu ignorieren und diese Stelle des Lenker außer Acht zu lassen. Wickle das Lenkerband am Bremshebel vorbei und wickle danach ganz gewöhnlich weiter. Dadurch bleibt ein großes Stück Metall frei, was an sich kein großes Problem ist; man sieht halt bloß, dass man das Lenkerband „schnell und einfach“ gewickelt hat. Man kann die Lücke abdecken, indem man dort ein separates Stück Lenkerband befestigt. Hierbei ändert sich die Wickelrichtung nicht, was nachteilhaft ist (unter der nächsten Überschrift erläutern wir dies näher).

Lenkerband Wickelrichtung

Die Wickelrichtung des Lenkerbands sollte idealerweise so sein, dass sie mit den Handbewegungen des Fahrers übereinstimmen. Schließlich bewegt sich die Griffposition des Fahrers immer ein wenig beim Fahren, die Handgelenke drehen sich allmählich. Dadurch werden an den Lenkerbändern Kräfte entlang dieser Richtung ausgeübt.

An den unteren Enden des Rennlenkers bewegen sich die Hände tendenziell auswärts. Wenn man sich an der oberen Stange des Rennlenkers festhält, bewegen sich die Hände jedoch tendenziell inwärts, also in die umgekehrte Richtung. Deshalb wickelt man an den unteren Enden links gegen den Uhrzeigersinn und rechts mit dem Uhrzeigersinn. Dadurch ist aber außerdem vorteilhaft, wenn sich die Wickelrichtung nach den Bremshebeln umdreht, was bei den empfohlenen Wickeltechniken der Fall ist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schrauber Tipps – Facebook Community

Lass dir direkt helfen - stelle Deine Frage in der Facebook Community und erhalte schneller Hilfe. Lade Fotos und Beschreibungen hoch, dann können wir dir beim Schrauben schneller helfen. Oder schreib uns eine Email: fahrradreparaturNET@groups.facebook.com
Stelle jetzt deine Frage

2 Antworten auf „Lenkerband wickeln – Anleitung“

  1. Wie wechsel ich eine Schaltung am Rennrad „Treck “ aus und wo kann ich es bestellen??
    Gibt es irgendwo im Raum Stuttgart einen Kurs für Fahrradreparatur?
    Möchte es lernen.
    vielen Dank silvia

    1. Hi Silvia,
      leider bist du beim Lenkerband-Wickeln auf der falschen Seite gelandet.
      Um die Schaltung zu wechseln musst Du erst mal in Erfahrung bringen welche Du hast. Am Rennrad werden immer Kettenschaltungen verwendet. Nun musst Du nachsehen, wie viele Ritzel (Zahnräder) hinten und vorne sind (Beispielsweise 2×10 ist vorne 2 und hinten 10). Nun noch den Hersteller und Modell herausfinden (ist meist groß aufgedruckt auf den Komponenten). Damit kannst Du schon mal die Ersatzteile finden. Der Wechsel und die Einstellung sind jedoch nicht so leicht. Einen Kurs können wir in Stuttgart gerade nicht empfehlen, aber es gibt entsprechende Angebote vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club): https://www.adfc.de/

      Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.