Fahrrad Ersatzteile und Tests

Tubeless-Ventile – Tipps und Selber Bauen

Reifen und Laufräder By: Michael Sinner 10 May, 2019 0

Info: In diesem Beitrag wurden die Produkte selbst erworben, eine Kooperation mit Herstellern erfolgt nicht. Erfahrt mehr über Werbung auf FRnet.

Eines der entscheidenden Fahrradteile, die man für ein Tubeless-System braucht, ist das Tubeless-Ventil. Dabei unterscheidet sich die Bauart von gewöhnlichen Fahrradventilen nur in einigen wenigen Stichpunkten. Doch durch die spezielle luftdichte Konstruktion erlaubt es das Tubeless-Ventil, dass man schlauch- und pannenfrei Fahrrad fahren kann. Mehr dazu erfahrt ihr hier in unserem Ratgeber zu Tubeless-Ventilen.

Eigenschaften eines Tubeless-Ventils

Meistens Sclaverand-Ventile

Tubeless-Ventile sind in den allermeisten Fällen Sclaverand-Ventile, da sich diese Ventilart im Fahrradsport etabliert hat. Das heißt, dass Tubeless-Ventile die gleichen Eigenschaften haben wie Sclaverand-Ventile. (→ Mehr dazu erfährst Du hier: Fahrradventile)

Was sich daraus vor allem ergibt, ist die Tatsache, dass Tubeless-Ventile schmal sind wie Sclaverand-Ventile (6,5mm Umfang). Falls man eine Felge hat, die für breitere Fahrradventile gedacht ist (Dunlop oder Schrader-Ventile mit 8,5mm Umfang), kann es daher vorkommen, dass das Tubeless-Ventil zu schmal ist.

Selten findet man aber auch Tubeless-Ventile mit Schrader-Ventil. Diese Ventile sind breiter und eignen sich daher für Felgen mit größerem Felgenloch. Zum Beispiel verkauft NoTubes solche speziellen Ventile.

Ein Tubeless-Ventil mit Dunlop-Ventil wurde wahrscheinlich noch nicht hergestellt. Falls Du eine Dunlop-Felge auf Tubeless umbauen möchtest wäre zu prüfen ob eventuell ein Sclaverand- oder Schrader-Ventil in diese Felge passt. Die Wahrscheinlichkeit, dass das passt ist aber gering – da gerade bei Tubeless die Toleranzen deutlich kleiner sind.

Schrader-Ventile unterscheiden sich nur in der Art des Aufpumpens – man benötigt eine Fahrradpumpe mit Auto-Ventilloch. Die allermeisten Fahrradpumpen besitzen aber auch ein solches Ventilloch – falls Du eine Fahrradpumpe mit zwei unterschiedlichen Ventillöchern hast, wird eines der beiden Löcher auf jeden Fall für Auto-Ventile sein.

Mit ausschraubbarem Ventileinsatz

“Ausschraubbarer Ventileinsatz” – das ist die geläufige Bezeichnung dafür, dass der Ventileinsatz entfernt werden kann. Damit ist das Teil in der Mitte des Sclaverand-Ventils gemeint, das man auf- und zudrehen kann. Dass man dieses Teil auch komplett ausschrauben kann, ist eine weitere Unterscheidung zu gewöhnlichen Sclaverand-Ventilen.

Mit einem kleinen Ventilschlüssel (meist bei Tubeless-Sets enthalten) müsst ihr das Ventil aus der Hülse herausschrauben. Um so darüber das Dichtmittel einfüllen zu können.

Dies hat natürlich einen Grund. Im Normalfall gibt man die Dichtmilch in den Reifen, indem man diesen Ventileinsatz ausschraubt. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit – man kann die Dichtmilch auch auf die Innenseite des Reifens geben, während man den Reifen auf die Felge montiert. Dies ist bei MTB-Reifen mit Schrader-Tubeless-Ventilen notwendig. Der Nachteil besteht darin, dass man alle Luft aus dem Reifen lassen muss, wenn man neue Dichtmilch in den Reifen geben möchte.

Der Ventileinsatz wird mit einem speziellen Ventilschlüssel für Tubeless-Ventile ausgeschraubt. Dieser Ventilschlüssel ist bei den meisten Tubeless-Ventilen oder Tubeless-Kits dabei.

Der Ventileinsatz wird manchmal auch als “Ventilkern” bezeichnet.

Ventilschlüssel

Zum Herausschrauben des Ventilkerns benötigt man einen speziellen Ventilschlüssel. Dieser ist meist klein und aus Plastik, wenn er bei einem Tubeless-Kit dabei war. Denn dieser Ventilkern darf nur mit sehr kleinem Drehmoment eingeschraubt werden – gerade so viel, dass er keine Luft verliert.

Es gibt auch spezielles und hochwertiges Werkzeug dafür, z.B. von Park Tool.

Sale
ParkTool Werkzeug VC-1 Ventileinsatzschlüssel, One size, 4001202
  • Small, handy tool designed to make extracting Schrader and removable Presta valve cores and valve extenders simple
  • 5mm wrench flats provide additional leverage, especially useful when removing cores that have been used with sealant
  • A perfect 'take along' tool especially for tubeless users and people running deep section rims

Ein Tubeless-Ventil selber bauen

Ein Tubeless-Ventil kann auch einfach aus einem alten Schlauch recycled werden. Jedoch muss dieser Schlauch einen abschraubbaren Ventilkern haben. Sprich, der Einsatz im Ventil muss herausnehmbar sein um die Dichtmilch in den Reifen füllen zu können. Alternativ kannst Du bei deiner Tubeless-Montage die Dichtmilch direkt beim Aufziehen des Mantels in den Reifen geben. Das ist jedoch nichts fürs “erste Mal” mit Tubeless. Tipps dazu findest Du in der Tubeless Montage.

Um ein solches Tubeless-Ventil selbst zu bauen nimmst Du einfach einen alten Schlauch. Schneide bei diesem das Ventil aus und schon kannst Du dieses in einem neuen Tubeless-Projekt wiederverwenden.

Info: In diesem Beitrag verwenden wir Affiliate Links. Alle Produktnennungen sind unabhängig und erfolgen ohne Abstimmung mit einem Hersteller – alle Bewertungen sind authentisch und Produkthinweise erfolgen durch eigene Meinung. Bitte beachtet unsere Hinweise zur Werbung auf FRnet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Werbung: