Fahrrad Klickpedale Übersicht

Man sagt, der Übergang vom Standard-Pedal zum Klickpedal ist einer der einfachsten Wege, um ein neues Level an Fahreffizienz zu erreichen. Durch die feste Verbindung vom Schuh zum Pedal erweitert man die Krafteinteilung des Pedaltritts – so erfolgt die Krafteinwirkung nun nicht mehr nur durch das Drücken gegen die Pedale, sondern auch durch das Ziehen der Pedale. Anders formuliert, erweitert man so den Pedaltritt zusätzlich zur Druckphase um eine Zugphase.

Und tatsächlich nahezu jeder Radfahrer, der diesen Übergang gemacht hat, empfiehlt ihn auch anderen Radfahrern. Denn sobald man sich an das neue System gewöhnt hat, merkt man, dass es nicht nur um Fahreffizienz geht – das Fahren mit den Klickpedalen ist außerdem sehr viel komfortabler, da sie der Biomechanik des Menschen zu Gunsten kommen. Sobald man die Clickies einmal eingestellt hat, ist man immer in der optimalen Position auf dem Fahrrad. Daher sind Clickies auch eng verwoben mit dem neuen Bikefitting-Trend.

Das Klischee vom Rennradfahrer mit Clickies und klobigen, unpraktischen Schuhen ist auch schon längst überholt – was Klickpedale angeht, besteht eine Fülle an verschiedenen Modellen, die sich auch im Mountainbike- und Cyclocross-Bereich großer Beliebtheit erfreuen und sich für den Gebrauch in der Stadt eignen. Hier stellen wir die beliebtesten Klickpedal-Systeme vor.

Kompatibilität – Vorsicht vor dem Kauf


Fahrradteile sind selten standardisiert, nicht jeder Bremsgriff passt an jeden Lenker. Nicht jeder Lenker an jeden Vorbau. Deshalb unsere Tipps zu Klickpedale – darauf musst Du achten:



  • Volle Kompatibilität: Alle Fahrradpedale sind mit dem gleichen Standard-Gewinde ausgestattet. Deine Klickpedale passen also definitiv an dein Fahrrad (außer, es ist extrem alt).

  • Die passenden Cleats sind in der Regel bei den Klickpedalen dabei.

  • Du benötigst passende Schuhe, um die Cleats dort zu befestigen. Manche Schuhe haben ein 2er-Gewinde, andere Schuhe ein 3er-Gewinde. Je nachdem passen andere Cleats an diese Schuhe.

„Fahrrad Klickpedale Übersicht“ weiterlesen

Tretlager- und Pedalwerkzeug Ratgeber

maulschlüssel-beispiel

Das Tretlager und Pedal am Fahrrad werden beim Fahren am stärksten belastet. Sie nehmen die Tretkraft des Fahrers auf und wandeln sie in Triebkraft um. Nur durch korrekte Montage und Wartung kann dieser reibungslose Krafttransfer gewährleistet werden, ohne dass die immense und konstante Krafteinwirkung Schäden am Fahrrad verursacht. So kann etwa ein inkorrekt aufgesetztes Pedal verheerenden Schaden an Pedal und Kurbel verursachen – ganz zu schweigen von der Sicherheit des Fahrers, die dadurch aufs Spiel gesetzt wird. Welches Werkzeug für eine fachgerechte Arbeit mit Innenlager und Pedal benötigt wird, erfährst Du hier.

„Tretlager- und Pedalwerkzeug Ratgeber“ weiterlesen

Pedale montieren


Dies ist einer unserer älteren Inhalte. Eventuell sind die Infos nicht mehr aktuell, vielleicht sind sie aber noch nützlich für Dich. Jedenfalls werden wir diesen Inhalt demnächst überarbeiten. Vielen Dank für Dein Verständnis.


Das Pedale abschrauben und das Pedale montieren ist einfach ein relativ einfaches Unterfangen.

Vorausgesetzt man weiß um die Tücken der Pedal Montage bei Fahrrädern. Alles was ihr dazu benötigt ist ein langer Inbusschlüssel (oder spezieller Pedalschlüssel; ist von Pedal zu Pedal unterschiedlich) und ein wenig Montagefett. Eines der Pedale ist mit einem L gekennzeichnet (= Links) und eines mit einem R (= Rechts). Diese Buchstaben zeigen an, für welche Seite der Tretkurbel das Pedal gedacht ist (Perspektive: von hinten oder auf dem Rad sitzend). So passt ein Pedale mit Linksgewinde nur in die linke Tretkurbel und das rechte Pedal (= R) nur in die rechte Tretkurbel.

„Pedale montieren“ weiterlesen