Fahrrad Ersatzteile und Tests

Tacx Spider Team im Test

Werkzeug By: fahrradreparaturNET 13 Apr, 2020 0

Der niederländische Hersteller Tacx ist mittlerweile vor allem für Radtrainer bekannt. Doch auch Fahrrad Montageständer sind eine erfolgreiche Produktsparte im Portfolio. In diesem Beitrag gehts um den Tacx Fahrrad Montageständer “Team T-3350”. Top oder Flop? Lest ihr hier.

Tacx Spider Team T-3350 – Basiswissen

Anders als die meisten Montageständer ist der Spider Team ohne Greifarm aufgebaut. Stattdessen wird die Gabel fixiert. Das Rad liegt dann auf höhe des Tretlagers auf. Die Gabel ist nicht fixiert, man kann also das Rad anheben und zur Seite drehen. Praktisch oder nicht ist schwer zu sagen. Zum Reinigen des Rads ist das sehr gut. Aber so ganz fest gesichert fühlt sich das Rad damit nicht an.

Zum Aufbau muss das Fahrrad Montageständer mit einigen Handgriffen erst verschraubt werden. Das geht relativ unkompliziert. Insgesamt hat der fertige Spider Team ein sehr kompaktes Maß. Die Füße klappen wie am Stativ hoch, die Halterung wird nach unten gekippt. Der Ständer und das Rad sind immer um 360° drehbar. Höhenverstellbar ist der T-3350 leider nicht. Zudem ist er auf 15kg Maximalgewicht limitiert.

Für wen ist der Tacx Spider Team geeignet? Für wen nicht?

Aufgrund des geringen Maximalgewichts von 15kg kann man es sich denken: dieser Montageständer hat seine Wurzeln im Rennrad-Peloton. Mit seinem durchschnittlichen Preis von etwas über 120€ liegt er im Mittelfeld. In der Preis-Leistung also ein guter Kandidat. Er ist kompakt und aufgrund des verwendeten Leichtmetalls ist er leicht und schnell verstaut.

Häufig sieht man in Videos der Tour de France Mechaniker ähnliche Montageständer im Einsatz, denn sie haben ihre Stärken. Nämlich, dass man das Rad anheben kann um es schnell zu reinigen – wie man in diesem Video eindrucksvoll sehen kann:

Eigenschaften und Bewertung

EigenschaftWertungBeschreibung
Preis LeistungMit knapp knapp 120,00€ ist der Montageständer im Mittelfeld auf dem Markt.
Dimensionen4,25kg sind noch vergleichsweise leicht, jedoch trägt er selbst nur max. 15kg. Das ist erstaunlich wenig, und so manches Mountainbike wird hier offiziell keinen Platz haben. Ein Pluspunkt ist die Kompaktheit - denn er lässt sich sehr leicht und platzsparend verpacken.
Stabilität und VerarbeitungDer Ständer ist selbst sehr stabil und gut verarbeitet. Jedoch ist das Rad nur an der Gabel fixiert, es kann auch schon Mal ein kleines Unglück passieren, wenn man unvorsichtig ist.
KlemmungDas Rad ist an der Gabel schnell eingespannt, aber etwas fummelig ist es dann doch. Auch muss man unbedingt das Vorderrad abnehmen. Die fehlende Klemmung am aufliegenden Tretlager gibt auch keine Pluspunkte.
ExtrasLeider nicht höhenverstellbar, aber auf jeden Fall um 360° drehbar. Und das Rad ist immer flexibel, da man es einfach anheben kann. Das hat seine Vor- und Nachteile. Die gute Verarbeitung und Leichtmetall geben Pluspunkte.

Mein Fazit und weitere Tests

Der Tacx Spider Team erfüllt alle Wünsche des Hobby-Radmechanikers. Es gibt keine gravierenden Gründe, diesen nicht weiter zu empfehlen. Lediglich die Fummelei beim Einsetzen der Gabel-Hülsen ist unschön, als auch die etwas unsichere Halterung (nur fixierte Gabel) sind kleinere Makel. Höhenverstellbar und komplett drehbar sind hingegen die Stärken. Insgesamt überzeugt dieser Montageständer und darf sich gerne in der Werkstatt sehen lassen.

Sale
Tacx Fahrrad-Montagestänger Spider Team New, Silber, Einheitsgröße
  • Fahrrad liegt auf der Tretlagerauflage auf
  • Fixierung an Gabel oder Hinterbau
  • Arbeitsfläche kippbar und 360° drehbar

Weitere Tests im Netz und Fachzeitschriften:

Bewertung auf road.cc Magazin:
The Tacx Spider Team is very light and packs down small, making it ideal for travel. Just be aware of limitations.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

2 comments

  • Vetstehe ich das richtig, dass an Ständern dieser Bauart Räder mit Schnellspanner mit der Gabel eingespannt werden und andere Räder mit dem Ausfallende des Hinterrads?

    • Hi Fragender,
      du hast immer die Option das Rad vorne oder hinten einzuspannen, also an der Gabel oder an den HR-Ausfallenden. Dabei ist der Ständer sowohl mit Schnellspannern als auch mit Thru-Axles (Steckachse) kompatibel, da sind entsprechende Hülsen/Adapter dabei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *