Steckachsen-Adapter

Steckachsen (oder Thru-Axle) sind eine neue Alternative zu Schnellspanner, die immer beliebter werden. Dadurch, dass nun beide Systeme im Umlauf sind (und sich keines der beiden System so leicht verdrängen lässt) und es verschiedene Einbaugrößen gibt, sind unzählige Adapter im Handel, um von einem System auf das andere zu wechseln. Denn jeder Hersteller von Steckachsen scheint sein eigenes Süppchen zu kochen: Selbst, was die Gewindesteigung angeht, gibt es verschiedene Standards. In unserem Ratgeber helfen wir Dir, den passenden Adapter zu finden.

Kompatibilität – Vorsicht vor dem Kauf


Fahrradteile sind selten standardisiert, nicht jeder Bremsgriff passt an jeden Lenker. Nicht jeder Lenker an jeden Vorbau. Deshalb unsere Tipps zu Steckachsen-Adapter – darauf musst Du achten:



  • Üblicherweise bezeichnet die „Ausgangsausführung“ eines Adapters die Maße der Laufradnabe: Durchmesser und Länge. Damit rüstet man auf ein spezifisches Rahmen- bzw. Gabelmaß um: Durchmesser und Länge. Wenn Du von einem Steckachsen-Laufrad auf einen Schnellspanner-Rahmen umrüstest, dann reicht das schon. Doch falls Du einen Steckachsen-Rahmen hast, muss der Adapter zur jeweiligen Marke und dem Modell des Laufrads passen!

Wie finde ich den passenden Steckachsen-Adapter?

Um diese Frage möglichst einfach und dennoch umfassend zu beantworten, haben wir eine Liste von Schritten zusammengestellt, auf die Du bei Umbau-Arbeiten dieser Art achten musst.

  1. Du hast einen Rahmen bzw. eine Gabel, der/die für ein spezifisches Achssystem entworfen ist: z.B. für 12mm Maxle Steckachsen oder für 9x100mm Schnellspanner. Bei Steckachsen passt in der Regel nichts anderes, da jeder Hersteller unterschiedliche Gewinde und Klemmechanismen benutzt: Die Steckachsen von Maxle zum Beispiel verwenden einen Schnellspannhebel, womit sie eine Mischung zwischen Schnellspanner und Steckachse darstellen.
  2. Du suchst eine passende Nabe für deinen Rahmen bzw. deine Achse? Im Idealfall findest Du ein Laufrad, das Dir gefällt und zum Durchmesser und zur Breite deiner Achse passt (z.B. Steckachse mit 12x100mm). Denn auf mehr kommt es nicht an.
  3. Dein gewünschtes Laufrad passt nicht zu Deiner Achse? Dann wird es verzwickt. Wenn Du ein Laufrad für Steckachse hast, dass Du auf einen Rahmen mit Schnellspanner befestigen möchtest, gibt es Adapter von Steckachse auf Schnellspanner. Mehr dazu findest Du weiter unten im Unterkapitel dazu.
  4. Viele neue Laufräder können auf verschiedene Achsstandards umgerüstet werden – die Adapter haben hier oftmals die Form von Endkappen, die man auf die Laufradnabe steckt. Doch solche Umbaulösungen sind immer abhängig vom jeweiligen Laufrad – weshalb man bei Adaptern immer eine Liste an kompatiblen Laufradmodellen findet.
  5. Wenn du nicht von einem Steckachsen-Laufrad auf einen Schnellspanner-Rahmen umrüstest und es für Dein spezifisches Laufrad von Deinem Hersteller keine Adapter gibt, kann man leider nichts machen.
Mehr zu den verschiedenen Maßen an Schnellspannern und Steckachsen findest Du hier: Schnellspanner oder Steckachse.

Adapter: Steckachsen-Laufrad auf Schnellspanner-Rahmen

Die einfachste Adapter-Möglichkeit besteht darin, wenn man ein Steckachsen-Laufrad auf einen Schnellspanner-Rahmen montieren möchte. Verschiedene Hersteller stellen solche „allgemeinen“ Adapter her – jedoch sind dieser Adapter auch immer für spezifische Umbau-Szenarien gedacht, weshalb man auf die genauen Maße der Nabe achten muss, die man verbauen möchte.

Andere Adapter-Möglichkeiten

Wenn Du ein Steckachsen-Laufrad auf einen Steckachsen-Rahmen einer verschiedener Größe oder ein Schnellspanner-Laufrad auf einen Steckachsen-Rahmen montieren möchtest, gibt es keine Adapter, die man pauschal benutzen kann. In diesen Fällen musst Du nach speziellen Adaptern für Dein spezifisches Laufrad-Modell suchen – oder Dich notfalls an den Hersteller Deines Laufrads wenden.

Manche neuen Laufräder werden inzwischen so hergestellt, dass die Nabe zu verschiedenen Achsen passt – es müssen dann immer bloß die passenden Endkappen für die jeweiligen Achsenmaße eingesetzt werden. Für solche Laufräder findet sich eine Fülle an verschiedenen „Umrüstungskits“, um jedem Achsen-Standard gerecht zu werden.

→ Ein Beispiel für solch einen Adapter findest Du hier: DT Swiss Umbausatz bei rosebikes bestellen. Beachte bitte, dass dieser Adapter nur für ganz bestimmte Laufrad-Modelle von DT Swiss gedacht ist! Einen weiteren Adapter für SON Nabendynamos findest Du hier: SON Achs-Adapter bei rosebikes bestellen.

Fahrradanhänger-Adapter für Steckachse

Da Fahrradanhänger (wie die Kinderanhänger von Thule und Croozer) immer an die Hinterrad-Achse befestigt werden, benötigt es auch hier spezieller Adapter-Lösungen, wenn das Hinterrad eine Steckachse hat. Die Sache ist hier leider besonders kompliziert, da man auf die herstellerspezifische Gewindesteigung achten muss – aber es ist schon machbar. Tatsächlich versuchen es die Hersteller dieser Fahrradanhänger, den Käufern die Frage nach dem Adapter so einfach wie möglich zu gestalten – so einfach, wie das eben bei Steckachsen möglich ist. Online findet man auf den Seiten von Thule und Croozer entsprechende Erklärungen, wie man den richtigen Adapter findet.

→ Thule-Anleitung: „Adapter zur Montage Ihres Thule Kinder-Transporters an Ihr Fahrrad“

→ Croozer Kupplungsfinder für Steckachsen

Im Grunde solltest Du (mindestens) drei Dinge über Deine Steckachse wissen, um sicherzustellen, dass Du den passenden Adapter findest:

  • Durchmesser der Achse. Die meisten Steckachsen, die an Trekking- und Stadt-Rädern verbaut werden, haben das „Leichtmaß“ von 12mm Durchmesser. Doch Steckachsen können auch 15 oder 20mm dick sein. Alle erhältlichen Adapter sowohl für Croozer- als auch für Thule-Anhänger sind 12mm dick – Fahrräder mit dickeren Steckachsen scheiden also aus.
  • Länge der Achse. Entweder ist dies bei Deiner Steckachse mitangegeben oder Du misst selber die Länge aus.
  • Gewindesteigung der Achse. Das Gewinde Deiner Achse kann 1,0mm, 1,5mm oder 1,75mm betragen. Croozer bietet ein praktisches Dokument zum Ausmessen der Gewindesteigung an: Maßstab für Steckachsen. Die Gewindesteigung hängt aber auch vom Hersteller der Steckachse ab: Syntace-Stecknaben haben 1,0mm, Shimano-Steckachsen haben 1,5mm und Maxle-Steckachsen haben 1,75mm.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schrauber Tipps – Facebook Community

Lass dir direkt helfen - stelle Deine Frage in der Facebook Community und erhalte schneller Hilfe. Lade Fotos und Beschreibungen hoch, dann können wir dir beim Schrauben schneller helfen. Oder schreib uns eine Email: fahrradreparaturNET@groups.facebook.com
Stelle jetzt deine Frage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.