Reparaturanleitung

Scheibenbremsen quietschen

Fahrradbremse By: fahrradreparaturNET 25 Jun, 2009 0

Schlechte Bremsleistung bei Scheibenbremsen oder quietschende Bremsen können auf einem Ausflug mit dem Bike ziemlich nervig sein. In diesem Ratgeber decken wir verschiedene Ursachen für quietschende Bremsen auf und was man dagegen machen kann.


Scheibenbremsen Quietschen Überblick


Das Quietschen von Scheibenbremsen kann verschiedene Ursachen haben.



  1. Bremsen nicht eingebremst: Vollführe aus einer Geschwindigkeit von etwa 30 km/h etwa 30 Vollbremsungen.

  2. Verglaste Bremsbeläge: Raue die Bremsbeläge mit Schleifpapier an, bis sie matt sind.

  3. Verschleiß: Wenn die Bremsbeläge dünner als 0,5mm sind, müssen sie ausgetauscht werden.

  4. Öl: Wenn einmal Öl auf Scheibe oder Bremsbeläge gelangt ist, nimmt die Bremsleistung stark ab. Scheibe und Beläge müssen ordentlich geputzt werden (Reinigungsbenzin).

  5. Regen: Quietschen bei nassen Bremsen ist normal.



  • Schwierigkeitsgrad: unterschiedlich

  • Werkzeug: je nachdem: neue Bremsbeläge, Schraubenschlüssel, Schleifpapier, Reinigungsmittel


Bremsen nicht eingebremst

Neue Scheibenbremsbeläge müssen erst eingefahren werden. Nach einigen scharfen Bremsmanövern wird die Bremsleistung merklich an Power gewinnen. Die meisten Hersteller empfehlen 20-30 Vollbremsungen aus 30 km/h um die maximale Bremsleistung zu erhalten. Dabei passen sich die Bremsbeläge an die Scheibe an.

Verglaste Bremsbeläge

Die Bremsbeläge der Scheibenbremse können auch verglasen. Dazu kommt es, wenn man nicht sachgerecht bremst – wenn man etwa die ganze Bergabfahrt über leicht abbremst (“Geschwindigkeit reguliert”). Für Fahrradbremsen ist es immer besser, wenn man stoßweise bremst. Bei konstanter Benutzung der Bremsen erhitzen sie sich fortwährend, wodurch weitreichende Schäden an den Bremsen entstehen können.

Verglaste Bremsbeläge erkennt man an der veränderten Oberfläche – sie glänzt leicht und ist zu glatt. In diesem Fall besteht die sicherste Lösung darin, dass man die Bremsbeläge wechselt. Alternativ kann man versuchen, die verglaste Oberfläche der Bremsbeläge abzuschleifen. Es ist jedoch schwer festzustellen, wie weit die “Verglasung” schon fortgeschritten ist – eventuell ist bereits der gesamte Bremsbelag verglast.

Zum Abschleifen der verglasten Oberfläche, gehe wie folgt vor: Du benötigst ein Stück Schleifpapier mit einer Körnung zwischen 100 und 150. Lege das Schleifpapier auf eine ebene Unterfläche und schleife die Oberfläche der (demontierten) Bremsbeläge vorsichtig und gleichmäßig über dem Schleifpapier ab. Tue dies, bis die Oberfläche der Bremsbeläge wieder matt und rau ist. Danach müssen die Bremsbeläge wieder eingebremst werden (wie Neubremsen).

Verschleiß der Bremsbeläge prüfen

Der Verschleiß Deiner Scheibenbremsbeläge hängt stark von den Witterungseinflüssen, dem Gelände und der Fahrweise ab. Schlamm und Dreck können winzige Partikel auf die Bremsbeläge schleudern, welche laute Geräusche verursachen und den Verschleiß stark beschleunigen. Bei Fahrrädern gilt in diesem Fall das Gleiche wie bei Autos – wenn mit abgefahrenen Bremsbelägen weiter gebremst wird, können Bremse und vor allem die Bremsscheibe in Mitleidenschaft gezogen werden. Deswegen solltest Du die Bremsbeläge regelmäßig auf Verschleiß hin überprüfen. Notfalls musst Du die Discbeläge ausbauen und nachmessen. Die Discbeläge sollten nicht dünner als 0,5mm sein – sonst müssen die Beläge ausgewechselt werden.

Öl auf der Scheibenbremse

Hast Du vielleicht die Scheibenbremse selbst entlüftet? Das ist an sich kein Problem. Man sollte jedoch penibel darauf achten, dass kein Öl auf die Bremsbeläge oder auf die Disc kommt! Sonst kommt es nicht nur dazu, dass die Scheibenbremsen laut quietschen, sondern auch, dass die Bremsleistung rapide abnimmt. Schließlich funktioniert jede Fahrzeugbremse auf dem Prinzip der Reibung – während die Haupteigenschaft von Öl darin besteht, dass es Reibung verringert…

Verschmierte Discs müssen ordentlich gewaschen werden, idealerweise mit Reinigungsbenzin. Sobald die Discbeläge mit der verschmierten Bremsscheibe in Berührung kommen, bekommt man sie nie wieder richtig sauber. Du kannst versuchen, sie auch mit Reinigungsbenzin abzuputzen – notfalls musst Du sie aber durch neue Beläge ersetzen.

Neuteile bei der Scheibenbremse quietschen

Hast Du vielleicht die Bremsscheibe oder die Beläge gewechselt und keine Originalteile verbaut? Manche Kombinationen aus Bremsscheibe und Discbelägen vertragen sich einfach nicht. Scheibe und Beläge desselben Herstellers sind aufeinander perfekt abgestimmt und deswegen können die Hersteller nur mit den Originalteilen geräuscharmes Bremsen gewährleisten. In den meisten Fällen kann hier munter gemischt werden ohne mit Problemen rechnen zu müssen, allerdings gibt es manche Kombinationen (vor allem im Leichtbau Bereich) die nicht perfekt harmonieren.

Wenn Du die Scheibenbremsbeläge wechseln musst, findest Du im Internet eine große Auswahl an guten Scheibenbremsbelägen. Avid und Swissstop haben sich in der Vergangenheit als eine gute Wahl herausgestellt und verdienen an dieser Stelle eine Empfehlung.

Teile der Scheibenbremse sind nicht richtig eingestellt

Das Quietschen kann auch dadurch verursacht werden, dass irgendein Teil der Scheibenbremse nicht richtig eingestellt ist – die Disc beispielsweise muss absolut parallel zu den Bremsbelägen ausgerichtet sein. Wie Du eine Scheibenbremse sachgerecht montierst, erfährst Du hier: Scheibenbremse einstellen. Achte vor allem darauf, dass der Bremssattel zentriert ist – also dass der linke und rechte Bremsbelag den gleichen Abstand zur Scheibe haben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Werbung: