Know How

Rahmenhöhe Mountainbike

Fahrradrahmen und Gabel By: fahrradreparaturNET 04 Jan, 2019 0

Je nachdem, was für Ambitionen der Fahrer hat, hat die Rahmenhöhe am Mountainbike unterschiedlich starke Auswirkungen. Je technischer man unterwegs ist und je mehr man mit dem Mountainbike tricksen möchte, desto wichtiger ist es, sich mit den Maßen am Mountainbike auseinander zu setzen. Im geringsten Fall bestimmt die Rahmenhöhe, wie viel Raum zwischen dem Oberrohr und dem Schritt ist, aber auch die Wendigkeit und der Geradeauslauf des Fahrrads hängen von der Rahmenhöhe ab. Ob man eine Größe kleiner oder größer fährt, macht sich im Gelände schon extrem bemerkbar. Je nachdem hat das Mountainbike letztendlich andere Stärken und Schwächen – eine bestimmte Größe hat immer ihre Vorteile und Nachteile. Das alles und mehr in unserem Ratgeber.

Die richtige Rahmenhöhe beim Mountainbike ist aus unterschiedlichen Gründen extrem wichtig…

Rahmengeometrie Mountainbike

Bei keinem anderen Fahrrad-Typ sind die Hersteller so experimentierfreudig wie beim Mountainbike. Worauf soll man sich da noch verlassen können? Um Oberhand zu gewinnen über herstellereigene Bauweisen und “Extras” in der Rahmenherstellung, legen wir jedem Mountainbiker ans Herz, sich mit der Rahmengeometrie zu beschäftigen. (Grundwissen zur Rahmengeometrie erfährst Du hier: Fahrradgeometrie)

Um dir bei der Suche nach dem passenden Mountainbike zu helfen, haben wir die Rahmengeometrie-Maße von 24 verschiedenen Mountainbikes gesammelt. Darunter sind die Rahmen von Herstellern wie Open, Salsa, Nicolai, Transition, Felt, Rose und vielen weiteren. Diese Daten haben wir genutzt, um die folgende Tabelle zu erstellen: Hier siehst Du die Durchschnittswerte für die Rahmengeometrie von Hardtail-Mountainbikes, die für Cross Country, Trail und Enduro ausgelegt sind.

Empfohlene KörpergrößeStackReachStR-QuotientSteuerrohrwinkelSitzrohrwinkelRadstand
ab 160cm (S)600mm410mm1,4669°74°1100mm
ab 170cm (M)620mm420mm1,4869°73°1115mm
ab 180cm (L)640mm430mm1,4969°73°1140mm

Tipps zur Rahmengeometrie am Mountainbike

Wichtig ist, dass Du locker und gemütlich über dem Mountainbike stehen kannst, ohne dass dir das Oberrohr zwischen den Beinen drückt. Im Gelände muss man unter Umständen schnell absteigen und aufsteigen können, deshalb ist es sehr wichtig, dass genügend Luft zwischen Oberrohr und Schritt ist. Die Oberrohrlänge spielt nur eine untergeordnete Rolle, da dies durch eine passende Sattelstütze und einen längeren/kürzeren Vorbau angepasst werden kann. Der Überstand (Abstand zwischen Oberkante Oberrohr und Schritt) kann durch nichts ausgeglichen werden! Wenn es darum geht, ob Du die größere oder kleine Rahmenhöhe wählen musst, wird das kleine Mountainbiker sehr viel agiler und wendiger im Gelände sein. Das eignet sich für den Einsatz auf kurvigen, technisch anspruchsvollen Trails. Das größere MTB eignet sich eher für die Marathonfahrer unter den Mountainbikern, denn durch die zusätzliche Größe gewinnt das MTB einen besseren Geradeauslauf und mehr Stabilität vor allem bei hoher Geschwindigkeit.

Rahmenhöhe am Mountainbike

Eigentlich braucht man sich in den meisten Fällen nicht groß Gedanken zu machen wegen der genauen Rahmenhöhe des Mountainbikes. Eine Großzahl von Herstellern und Händlern gibt die Rahmenhöhe gar nicht mehr in Zentimeter oder Zoll an – stattdessen findet man nur die Kleidergrößen S, M, L und manchmal auch XL und XXL. Dazu hat jedes Mountainbike andere Angaben, zu welcher Körpergröße welche MTB-Größe passt. Die nachstehende Tabelle zeigt aber, wie man die MTB-Größen generell zuordnen kann.

KörpergrößeMTB-GrößeReifengröße
150 - 160cmXS27,5
160 - 170cmS27,5
170 - 180cmM27,5 oder 29
180 - 190cmL29
190cm - 200cmXL29

Trotzdem empfiehlt man generell, dass man die Schrittlänge des Fahrers ausmisst und die MTB-Größe anhand davon bestimmt. (→ Mehr zu allgemeinen Themen, wie Du deine Schrittlänge ausmisst, erfährst Du hier: So findest Du die richtige Rahmenhöhe für’s Fahrrad)

Schrittlänge und Körpergröße im Durchschnitt
Anhand dieses Diagramms siehst Du, ob Du von den Proportionen her eher langbeinig oder kurzbeinig bist. Falls Du kurzbeinig bist, solltest Du dich eventuell doch eher für die kleinere Größe entscheiden; langbeinige Fahrer hingegen sind womöglich mit der nächsthöheren Größe besser aufgehoben.

Rahmenhöhe berechnen

Daher stellen wir für das Mountainbike einen Rechner zur Verfügung, mit dem man die passende MTB-Größe anhand der Schrittgröße berechnet. Die Rahmenhöhe des MTBs wird dabei sowohl in Zentimeter, Zoll und Mountainbike-Größe (S, M, L) angegeben. Da jedoch jeder Hersteller verschiedene Körpergrößen und Schrittlängen für die eigenen Größen vorsieht, solltest Du im Zweifelsfall stets der Angabe beim Hersteller vertrauen!

Tabelle für typische Mountainbike-Rahmenhöhen

Als zusätzlicher Anhaltspunkt hier noch eine Tabelle dazu, um die ungefähre Rahmenhöhe anhand der Körpergröße zu ermitteln. Dies sollte jedoch nur als allererster Anhaltspunkt dienen – Du solltest auf jeden Fall wenigstens noch deine Schrittlänge nachmessen!

KörpergrößeRahmenhöhe in Zoll
Rahmenhöhe in cm
155 – 165 cm14 – 15″35 – 38 cm
165 – 170 cm15 – 16″38 – 41 cm
170 – 175 cm16 – 17″41 – 43 cm
175 – 180 cm17 – 18″43 – 46 cm
180 – 185 cm18 – 19″46 – 48 cm
185 – 190 cm19 – 21″48 – 53 cm
190 – 195 cm21 – 22″53 – 56 cm
195 – 200 cm22 – 23″56 – 58 cm
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4.80 out of 5)
Loading...

6 comments

  • Hallo,
    leider komme ich mit o. g. Berechnung nicht klar. Von meiner Beinlänge (77 cm) her käme ich auf 17 Zoll, aufgrund der Körpergröße (164 cm) auf 14-15 Zoll Rahmenhöhe. Was ist denn nun gut bzw. richtig? Mir kommt es auf eine ziemlich aufrechte Sitzposition an. Weiterhin bietet Cube z.b. ein E-MTB für Frauen mit Rahmengröße 15 Zoll, jedoch 29er Reifen. Lt. Tabelle sind 29 Zoll Reifen erst ab 170 cm Körpergröße sinnvoll. Sind 29 Zoll Reifen für ein 15 Zoll-Rahmen-MTB nicht zu groß?
    Vielen Dank für evtl. Einschätzungen!

    • Hallo Sigi,

      das Thema ist in der Tat gar nicht so leicht! Zumindest die Frage nach den 29er Reifen kann man relativ eindeutig beantworten. Ja, diese Reifen sind überproportional groß im Vergleich zum kleinen Rahmen. Diese Größe wäre nur für relativ extremen Einsatz zu empfehlen (Downhill, Cross-Country) oder wenn man lange Touren Bergauf- und Bergab plant. Man sollte unbedingt vorher ausprobieren, ob man damit zurecht kommt. Besser wären eher 27,5″ (auch “650B”) Reifen.

      Bezüglich der Rahmenhöhe: Versuch dich am besten (wie Du schon richtig vermutest) an der Sitzposition zu orientieren. Aufrecht klingt in dem Fall sinnvoll. Das bedeutet ein Stack to Reach verhältnis von 1,6 oder höher. Also wenn der Stack (Höhe) 500mm ist dann sollte der Reach (Reichweite, Länge) ca 300mm sein. Dieses Verhältnis bietet einen besseren Einblick in die echte Sitzposition auf dem Rad (als nur die Schrittlänge zu messen und der Rahmenhöhe anzupassen). Wir hoffen das hilft weiter!

  • Sehr interessanter Artikel.

    Ich habe das Problem relativ lange Beine für meine Körpergröße zu haben. Sie schreiben, dass Langbeiner eher zur nächst größeren Rahmengröße greifen. Aber müsste bei mir als Langbeiner dann nicht der Oberkörper kurz sein und deshalb auch das Fahrrad kürzer werden müssen? Bei der nächst größeren Größe wächst ja auch das Oberrohr mit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *