Know How

Fahrradwerkstatt Hamburg – Lokale Tipps vom Insider

By: Michael Sinner 25 Mar, 2019 0

Wenn es um die Reparatur des Fahrrads geht, so hat man mehrere Optionen zur Auswahl. Auch als Laie und ohne spezielles Werkzeug lassen sich die häufigsten Fahrradschäden im Handumdrehen beheben. Wer sich weiterbilden möchte, muss nach Reparaturkursen Ausschau halten, die in den Großstädten Deutschlands gelegentlich abgehalten werden (oft vom ADFC organisiert, siehe hier für Termine in Hamburg 2019). In Selbsthilfewerkstätten steht das nötige Werkzeug zur Verfügung und je nach Werkstatt bekommt man auch professionelle Anleitung zur Selbsthilfe. Das sind Alternativen zu den geläufigen Fahrradwerkstätten, in denen man das Fahrrad für Geld repariert bekommt – aber auch das ist selbstverständlich eine allgegenwärtige Methode zur Reparatur des Fahrrads. In diesem Ratgeber zeigen wir dir, wie Du dein Fahrrad in Hamburg repariert bekommst.

Fahrradwerkstätten in Hamburg im Überblick

Hier ein Überblick ausgewählter Fahrradwerkstätten in Hamburg mit Schwerpunkt auf die Innenstadt Hamburgs. Beachte bitte, dass es selbstverständlich noch viel mehr Fahrradwerkstätten in Hamburg gibt, als hier ersichtlich ist. Weiter unten findest Du Karten mit dem Schwerpunkt auf den Stadtteilen Altona, Eimsbüttel, Wandsbek und Bergedorf.





Wichtiger Hinweis: Falls dein Fahrrad seit Jahren keine Werkstatt gesehen hat, kann es schon vorkommen, dass die Kosten für die Reparatur im dreistelligen Bereich liegen. Denn neben dem eigentlichen Schaden müssen oft auch kleinere Defekte behoben werden, die noch nicht aufgefallen sind. Das ist Pflicht. Denn der Reparateur hat dafür Folge zu leisten, dass das Fahrrad nach der Reparatur straßentauglich ist – sonst könnte man als Kunde Anspruch auf Schadenersetz erheben, wenn man nach dem Besuch in der Werkstatt einen Unfall hat. Falls Du die Kosten für die Reparatur deines Altrads gering halten möchtest, ist womöglich eine Selbsthilfewerkstatt eine bessere Option für dich.




Fahrrad Reparieren – Selbsthilfewerkstätten

In Selbsthilfewerkstätten kannst Du mit eigenen Händen die Reparaturarbeiten an deinem Fahrrad durchführen. In der Regel wird dir in Selbsthilfewerkstätten nicht nur das nötige Werkzeug zur Verfügung gestellt, sondern Du bekommst auch professionelle Anleitung von einem Radmechaniker. Dies geschieht je nach Werkstatt ohne Entgelt, mit Spende oder es gibt ein “Eintrittsgeld” für die Benutzung der Werkzeuge. Manche Selbsthilfewerkstätten sind regelmäßig unter der Woche zu normalen Geschäftszeiten offen, öfters sind sie aber nur an ein-zwei Tagen in der Woche zu bestimmten Zeiten offen. Manchmal findet die Selbsthilfe auch nur unter Absprache mit den Organisatoren statt. Du solltest dich also im Vorhinein informieren, damit Du mit deinem kaputten Fahrrad nicht vor geschlossener Türe ankommst!

Hier findest Du einen Überblick über die Selbsthilfewerkstätten Hamburgs, die wir im Netz finden konnten. In Hamburg findet man etliche solcher Werkstätten – auch wenn Du außerhalb der Innenstadt wohnst, findest Du mit etwas Glück eine Selbsthilfewerkstatt in deiner Nähe. Zu jeder Selbsthilfewerkstatt findest Du Öffnungszeiten, Webseite, Email oder Telefonnummer indem Du auf den Pin klickst. Beachte bitte, dass sich manche Selbsthilfewerkstätten speziell an Jugendliche oder an Frauen richten.

Über diese festen Werkstätten hinaus gibt es in Hamburg die wandernde Selbsthilfewerkstatt für Frauen “Girls on Tools”, die einmal im Monat an verschiedenen Orten Hamburgs stattfindet (in der Regel aber im Gängeviertel). Mehr erfährst Du hier: Girls on Tools FB-Gruppe

Lokale Werkstätten in Hamburg

In einer Großstadt wie Hamburg hat man eine gute Auswahl, wenn man das Fahrrad in die Hände eines Mechanikers geben möchte. Aber man möchte sich auf den Mechaniker und auf die Werkstatt auch verlassen können. Wir haben uns die verschiedenen Werkstätten Hamburgs angesehen und, obwohl wir eine Vielzahl überzeugender Werkstätten fanden, möchten wir an dieser Stelle nur eine kleine Auswahl an verlässlichen Werkstätten vorstellen. Beachte bitte, dass unsere Auswahl mehr oder weniger willkürlich gemacht wurde und keine Absprache mit den Eigentümern dieser Werkstätten stattfand.

Le Vélo Fahrradcafé in der Innenstadt

Ein schickes Fahrradcafé, direkt in der Innenstadt Hamburgs. Das Le Vélo stellt den verlässlichsten Fahrradrepateur dar, den wir direkt im Herzen Hamburgs Innenstadt finden konnten. Über Fahrradreparatur und einen guten Kaffee hinaus bekommt man hier restaurierte Alträder, die klassisches Design mit modernen Fahrradteilen kombinieren. Das Gerüst ist dabei in der Regel ein echter Klassiker – nur die “Kleinteile” werden der Sicherheit und Straßentauglichkeit halber modernisiert (Getriebe, Lichter, Schaltung, etc.). Außerdem gibt es ausgewählte Fahrradteile und -Accesoires im klassischen Retro-Look aus Holz oder Echtleder.

Das Le Vélo ist in der Nähe von Jungernstieg zu finden und ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

Räderei Hamburg in Barmbek-Süd

Die Räderei Hamburg überzeugt als eine der Werkstätten Hamburgs mit den meisten positiven Bewertungen im Netz. Dazu kommen eine moderne Aufmachung und eine gute Web-Präsenz (zu finden unter raederei-hamburg.de) – so ist je nach Fahrradschaden online ersichtlich, wie viel man für die Reparatur des Fahrrads zahlen wird.

Obwohl die Räderei Hamburg etwas abseits von der Innenstadt gelegen ist, ist sie mit der U-Bahn gut erreichbar. Man fährt mit der U3 einfach bis Dehnhaide und ist so vom Hauptbahnhof in nur neun Minuten dort. Die Werkstatt ist nur wenige Minuten vom U-Bahnhof entfernt.

Fahrradladen St. Georg

Auch der Fahrradladen St. Georg rühmt sich mit einer Überzahl von guten Bewertungen im Netz. Im Prinzip überzeugt dieser Reparateur aber mit seinen vielen praktischen Vorteilen: Lange Öffnungszeiten, innerhalb von zehn Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof zu erreichen und nach Absprache soll es möglich sein, das Fahrrad morgens vorbeizubringen und am Abend wieder abzuholen. Darüber hinaus bietet der Laden einen Fahrradverleihservice an und man hat eine gute Auswahl an verschiedenen Fahrrädern und Fahrradteilen, falls man was neues braucht.

Fahrradwerkstatt Altona

Altona ist womöglich das beste Stadtviertel Hamburgs für Radler – denn das hippe Single- und Neufamilien-Viertel verfügt über zahlreiche Fahrradwerkstätten mit guter Online-Präsenz. So sieht man in den meisten Fällen direkt online, was die Werkstatt leistet. Zum Beispiel findet man auf der Webseite von Rajas Radservice Fotos von den individuellen Fahrrädern, die der Mechaniker für bisherige Kunden aufgebaut hat.

Unter den Fahrradwerkstätten finden sich mehrere, die über einen Bestand aus preiswerten Gebrauchträdern verfügen, wie re.cycle, Nutzmüll und Life Cycles.

Außerdem veranstaltet das Kulturzentrum MOTTE eine wöchentliche Selbsthilfewerkstatt, in der man Unterstützung von Fahrradmechanikern bekommt, die dort ehrenamtlich aushelfen. Die Werkstatt wird durch Spenden am Leben gehalten; wer in der Nähe wohnt, kann sich beispielsweise beteiligen, indem er altes Werkzeug oder Fahrradteile vorbei bringt. Die Selbsthilfe hat keine bestimmte Zielgruppe, sondern richtet sich an alle, die selber Hand anlegen wollen am Fahrrad. (→ mehr dazu hier: Die Motte Selbsthilfewerkstatt)

Fahrradwerkstatt Eimsbüttel

Egal, wo man in Eimsbüttel wohnt – ob weit im Norden am Stadtrand oder in Nähe des Szeneviertels Sternschanze oder des Universitätsgeländes – findet man auch in Eimsbüttel eine Fülle an Fahrradwerkstätten. Viele davon sind Fahrradläden mit einer Auswahl an sehr hochwertigen und sportlichen Neurädern. Beispielsweise spezialisiert sich das Brompton Junction auf Brompton-Falträder und bietet sogar Reparaturkurse für Brompton-Falträder an. Und wer das Fahrrad nicht in die Werkstatt schieben möchte, kann es sich vom SZ-Fahrradservice abholen lassen.

In Eimsbüttel gibt es gleich zwei Selbsthilfewerkstätten in Richtung Innenstadt. Die Fahrradstation Dammtor/Rotherbaum findet sich in unmittelbarer Nähe zur Uni und bietet neben der regulären Fahrradreparatur auch eine Werkstatt an, in der man selber werkeln darf. Gegen ein geringes Entgelt bekommt man einen Arbeitsplatz mit nötigem Fahrradwerkzeug bereitgestellt. Die Selbsthilfewerkstatt ist zu Werktagen und Geschäftszeiten offen. (→ mehr dazu hier: Fahrradstation Dammtor/Rotherbaum Selbsthilfewerkstatt)

In der Sternschanze findet sich zudem eine wöchentliche Selbsthilfewerkstatt, die in den Räumen des Kulturzentrums Rote Flora abgehalten wird. Die Selbsthilfe geschieht unter Anleitung von Fahrradmechanikern. Auf der Webseite wird kein Entgelt erwähnt. (→ mehr dazu hier: Rote Flora Selbsthilfewerkstatt)

Fahrradwerkstatt Wandsbek

In der Nähe von Wandsbek Markt und Richtung Innenstadt gibt es zahlreiche Fahrradwerkstätten. In den dörfisch-gemütlichen Außenbereichen Wandsbeks kann es schon schwieriger sein, eine Fahrradwerkstatt in Schiebe-Reichweite zu finden. Es finden sich hier eher verstreute Fahrradgroßhändler und Ladenketten wie Megabike und BOC. Um den Bahnhof Rahlstedt herum finden sich auch einige Fahrradwerkstätten, darunter Harry’s Radstation, die sich mit gutem Service und heimeliger Atmosphäre hervorhebt.

Auch in Wandsbek gibt es zwei Selbsthilfewerkstätten – einmal in Richtung Innenstadt und einmal weit im Norden in Sasel. Das Fahrradzentrum Wandsbek bietet Hobby-Mechanikern gegen ein geringes Entgelt Werkzeug und Arbeitsplatz, um in Eigenhand Reparaturarbeiten am Fahrrad durchzuführen (wie auch im Fahrradzentrum in Dammtor/Rotherbaum). Das Fahrradzentrum Wandsbek ist an Werktagen vormittags und nachmittags offen. (→ mehr dazu hier: Fahrradzentrum Wandsbek)

Das Repair Café Sasel organisiert Selbsthilfewerkstätten verschiedener Art – darunter auch eine Selbsthilfewerkstatt für Fahrräder, die zweimal im Monat stattfindet. Dies geschieht auf ehrenamtlicher Basis. Auf der Webseite heißt es, dass nur Fahrräder mit kleineren Schäden repariert werden können (Reifen, Licht, Bremse, etc) – doch wir denken, dass man in allen Fällen zumindest einen Anhaltspunkt dafür bekommt, was getan werden muss. (→ mehr dazu hier: Repair Café Sasel)

Fahrradwerkstatt Bergedorf

In den südöstlichen Bereichen Hamburgs Richtung Bergedorf kann es leider schwer sein, eine Fahrradwerkstatt in der Nähe zu finden. Im Prinzip sind die Fahrradwerkstätten vor allem im Bereich um den Bahnhof Bergedorf herum verteilt. Nur wenige dieser Fahrradläden haben eine starke Online-Präsenz, darunter Das Fahrrad Bergedorf und der Bike-Store Bergedorf. Daneben ist auch der Fahrradgroßhändler Fahrrad-XXL in Bahnhofsnähe zu finden.

Planet Wheel gehört auch zu den Fahrradwerkstätten mit guter Online-Präsenz, verdient aber eine spezielle Erwähnung, da es sich um eine mobile Werkstatt handelt. So hat man Möglichkeit, auch an den weiter entfernten Orten Bergedorfs das Fahrrad repariert zu bekommen. (→ mehr dazu hier: Planet Wheel)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Werbung: