Was kostet ein neues Tretlager?

Das hängt davon ab, welche Art von Tretlager man benötigt. Ältere Bauarten (Gewinde-Tretlager, Vierkant, etc) bekommt man bereits unter 10€ von Markenherstellern wie Shimano. Hochwertige Tretlager neuerer Bauart können sich aber auch im dreistelligen Bereich befinden.

Wann muss ein Tretlager gewechselt werden?

Man merkt deutlich, wenn das Tretlager verschlissen ist: Beim Treten kommt es zu quietschenden oder knirschenden Geräuschen, oder das Lager hat an manchen Stellen einen spürbaren Widerstand. Eventuell sitzt das Tretlager auch nicht mehr fest im Gehäuse. Das kann man mit dem richtigen Werkzeug jedoch beheben: Tretlager- und Pedal-Werkzeug Ratgeber. In der Regel hält ein Tretlager jedoch zwischen 10.000 und 30.000 km aus.

Wie misst man ein Tretlager?

Um herauszufinden, welches Tretlager man für das Fahrrad braucht, misst man entweder das alte Tretlager im ausgebauten Zustand ab oder misst das Gehäuse des Rahmen ab, in das das neue Tretlager kommen wird. Wichtig dabei sind vor allem die Tretlagerbreite (Breite des Gehäuses im Rahmen) und der Durchmesser des Tretlagers. Ferner sollte man auch darauf achten, dass das neue Tretlager mit den alten Kurbeln kompatibel ist.