Wie Kettenschloss einbauen?

Ein Kettenschloss lässt sich nur an einer offenen Fahrradkette einbauen. Denn das Kettenschloss ist ein zusätzliches Kettenglied, das die beiden offenen Enden der Fahrradkette verbindet. Kettenschlösser verschiedener Hersteller unterscheiden sich – doch im Prinzip haben sie immer zwei Bolzen, mit denen man das Kettenschloss an den beiden offenen Kettengliedern verbindet. Das Schließen eines Kettenschlosses funktioniert meistens ohne Werkzeug.

Wie funktioniert ein Kettenschloss?

Das Kettenschloss ist ein spezielles Kettenglied, das die beiden offenen Enden einer Fahrradkette miteinander verbindet und so die Kette schließt. Dies funktioniert mit einem speziellen Verschlussmechanismus, den man meistens mit bloßen Händen schließt und wieder öffnet. Dieser Verschlussmechanismus hält den Kräften und dem Druck beim Fahren aus – wie ein normales Kettenglied. Das Verschlussglied darf nicht schwächer sein als die anderen Glieder, da man so sonst eine Sollbruchstelle erhält. Die Fahrradketten einiger namhafter Hersteller werden standardmäßig mit einem Kettenschloss geschlossen.

Wo ist das Kettenschloss?

Sofern die Fahrradkette ein Kettenschloss hat – ist das Kettenschloss ein eigenes Kettenglied, das sich von den anderen Kettengliedern unterscheidet. Manche Fahrradketten haben aber nicht so ein sichtbares Verschlussglied. Dann handelt es sich um eine Fahrradkette, die mit einem Nietstift geschlossen wurde. So gleicht das Verschlussglied allen anderen Gliedern und ist nicht mehr zu unterscheiden.

Was ist ein Kettenschloss?

Beim Kettenschloss handelt es sich um ein spezielles Kettenglied, mit dem man die Fahrradkette schließen und öffnen kann. „Das Kettenschloss“ gibt es aber eigentlich nicht – jeder Hersteller stellt seine eigenen Kettenschlösser her mit Markennamen wie „Missing Link“, „Snap On“, etc.. Manchmal werden Kettenschlösser auch als Master-Link bezeichnet. Nicht alle Fahrradketten haben ein Kettenschloss.

Was kostet ein Kettenschloss?

Gewöhnlich liegt ein passendes Kettenschloss immer einer neuen Fahrradkette bei. Doch Kettenschlösser lassen sich auch einzeln kaufen – entweder im Fahrradfachhandel oder man bestellt sie online bei Amazon z.B.. Oft kann man die Kettenschlösser auch auf den Webseiten der Hersteller direkt bestellen, wie bei Connex. Je nach Qualitätsstufe kann der Preis variieren und bis zu 20 Euro betragen – doch ein gewöhnliches Kettenschloss von einem Markenhersteller kostet im Normalfall nur wenige Euro oder befindet sich sogar im Cent-Bereich.

Fahrradkette: wo öffnen?

Das hängt davon ab, ob die Fahrradkette mit einem Nietstift oder einem Kettenschloss geschlossen wurde! Shimano und Campagnolo-Ketten werden meistens mit einem Nietstift geschlossen. Connex, KMC, SRAM-Ketten haben gewöhnlich ein Kettenschloss. Das Kettenschloss unterscheidet sich von den anderen Gliedern und kann oft auch ohne Werkzeug geöffnet werden. Notfalls benötigt man eine Kettenschloss-Zange. Eine Fahrradkette, die mit einem Nietstift geschlossen wurde, hat kein sichtbares Verschlussglied. Diese Fahrradketten öffnet man an einem beliebigen Kettenglied mit einem Kettennieter. Diese Methode ist theoretisch natürlich auch bei den Ketten mit Kettenschloss möglich, wenn das Kettenschloss sich nicht öffnen lässt.