Was kostet eine Fahrradpumpe?

Günstige Fahrradpumpen bekommt man bereits für 10€ oder weniger und diese Fahrradpumpen sind für Alltagsräder meistens ausreichend. Wer regelmäßig Fahrrad fährt, sollte aber in eine vernünftige Standpumpe investieren. Eine Standpumpe von einem verlässlichen Markenhersteller kostet rund 20€. Stärkere Fahrradpumpen, die man im Radsport oder für Tubeless-Reifen braucht, können deutlich mehr kosten (50 oder 100€).

Welche Fahrradpumpe für unterwegs?

Die Fahrradpumpe sollte natürlich zum Ventil des Fahrrads passen (falls die Fahrradpumpe zwei Ventillöcher hat, passt sie zu allen Fahrradventilen). Dann kommt es in erster Linie darauf an, wie man die Minipumpe mit sich führen möchte: im Rucksack, in einer Werkzeugtasche oder direkt am Fahrradrahmen befestigt? Bei der Variante der Rahmenbefestigung sollte man keine Billigprodukte nehmen – bei solchen Produkten neigen die Plastikverbindungen dazu, bereits nach wenigen Kilometern auseinanderzugehen. Ansonsten erfüllt im Regelfall jede Fahrradpumpe ihren Job.

Welche Fahrradpumpe brauche ich?

Jede Fahrradpumpe, die über zwei Ventilköpfe verfügt, passt zu jedem Ventil, das es an Fahrradreifen zu finden gibt. Die allermeisten Fahrradpumpen, die im Laden erhältlich sind, erfüllen diese Bedingung. Mehr Informationen zu den verschiedenen Fahrradventilen erhältst Du hier: Fahrradventile