Was kostet ein Fahrradnavi?

Für ein Garmin Navi, das alle möglichen Features drauf hat, zahlt man schon mehrere hundert Euro. Es geht aber auch günstiger. Wenn man nur die Sportfunktion oder die Navigation im Sinn hat, bekommt man ein funktionales Gerät, das sich auf eine dieser beiden Funktionen spezialisiert und nur zwischen 100 und 200€ kostet. Mehr Preise findest Du hier: Garmin Navis und Alternativen im Vergleich.

Welches Smartphone als Fahrradnavi?

Im Prinzip eignet sich jedes moderne Smartphone als Fahrradnavi, da GPS-Chips nun gemeinhin standardmäßig verbaut sind. Das Smartphone muss nicht teuer sein, damit es eine effektive Routenplanung drauf hat. Schließlich nutzen immer mehr Leute das Smartphone auch als Navi im Auto. Die Qualität der Ortung und der Routenplanung hängt eher noch von der verwendeten App ab. Man sollte schon eine spezielle Fahrrad-App verwenden, die Radwege findet. Mehr Infos dazu erhältst Du hier: Fahrradnavi-Apps.

Welche Fahrradnavi-App eignet sich?

Je nachdem, was Du von der App erwartest, eignet sich eher die eine oder andere App. Strava und Runtastic sind eher dazu da, Strecken aufzuzeichnen und Daten dazu anzugeben. Naviki bietet auch einen dynamischen Routenplaner an. Mehr Infos erhältst Du hier: Fahrradnavi-Apps.

Welches Fahrradnavi ist zu empfehlen?

Der Marktführer ist Garmin – die Garmin Edge Navis sind teuer, können aber meistens Karten anzeigen, mit Trittfrequenz-Sensoren u.ä. verbunden werden und Routen planen. Viele Radfahrer beklagen sich aber über Macken und Abstürze, die immer wieder auftreten – vor allem, was die Routenplanung und Routen-Neuberechnung der kleinen Computer angeht. Der neue Wahoo Elemnt Bolt kann theoretisch auch alles, was der Garmin Edge kann, setzt aber auf externe Routenplanung – das Gerät verbindet sich per Bluetooth mit dem Smartphone, wo man mit einer App das gewünschte Ziel eingibt. Manche sehen dies als Nachteil, andere als Vorteil. Hier haben wir einen Überblick zu verschiedenen Fahrrad-Navis zusammengestellt: Garmin Navis und Alternativen im Vergleich.

Was kann ein Fahrradnavi?

Das ist vollkommen abhängig vom jeweiligen Navi. Je nach Hersteller kann man auch schon voraussagen, was das Navi kann. Denn jeder Hersteller versucht, seine eigene Nische zu finden oder andere Innovationen einzubringen. Manche Fahrradnavis spezialisieren sich eher auf die Navigationsfunktion und sind mit Auto-Navis zu vergleichen. Andere Navis sind eigentlich eher Fahrradcomputer mit Sportfunktion, messen mittels Sensoren Trittfrequenz, Geschwindigkeit, Herzfrequenz und alle möglichen Streckeninfos. Man sollte sich also immer zum jeweiligen Fahrradnavi informieren, was es drauf kann! Die meisten Navis können beide Funktionen mehr oder weniger gut, bei manchen Navis jedoch ist eine der beiden Funktionen nur sehr bescheiden ausgebaut. In unserer Tabelle erhältst Du einen Überblick über 5 verschiedene Garmin Navis und Alternativen dazu: Garmin Navis und Alternativen im Vergleich.