Fahrrad Frontgepäckträger – Montage und Ratgeber

Kein anderes Gefährt eignet sich so sehr für Großtouren durch die ungepflasterte Wildnis wie das Fahrrad. Man braucht keinen Motor, keine großspurigen Reifen und kommt trotzdem praktisch überall auf dem Land zurecht. Mit Gepäckträgern, Rahmentaschen und anderen Verstauungsmöglichkeiten am Rad hat man immer alles dabei, was man braucht – auch wenn man das Wochenende oder die ganze Woche weg von zuhause ist. Doch für schwer beladene Fahrräder ist es notwendig, die Lasten gleichmäßig auf dem Fahrrad zu verteilen! Dieser Beitrag widmet sich daher den Frontgepäckträgern, mit denen sich über dem Vorderrad Lasten transportieren lassen.

Eine Montageanleitung zeigt Schritt für Schritt, wie ihr euren Frontgepäckträger montiert. Außerdem zeigen wir welche Montagevarianten es auf dem Markt gibt. Damit ihr den richtigen Frontgepäckträger für euer Fahrrad findet.

Kompatibilität – Vorsicht vor dem Kauf


Fahrradteile sind selten standardisiert, nicht jeder Bremsgriff passt an jeden Lenker. Nicht jeder Lenker an jeden Vorbau. Deshalb unsere Tipps zu Frontgepäckträgern – darauf musst Du achten:



  • Die meisten Gepäckträger werden an der Vorderradachse verschraubt und zusätzlich dazu entweder an der Gabelbrücke oder am Lenker befestigt. Für die Befestigung an der Gabelbrücke benötigt die Gabel eine Öse, wie sie für die Befestigung von Seitenzugbremsen gedacht ist.

  • Andere Gepäckträger benötigen Ösen an der Gabelmitte (wie für Lowrider-Gepäckträger).

  • Außerdem muss der Gepäckträger auf die Größe deines Fahrrads und deines Vorderreifens ausgelegt sein.

  • Der Frontgepäckträger kann den Frontscheinwerfer blockieren. Manche Frontgepäckträger bieten daher die Möglichkeit an, den Frontscheinwerfer am Gepäckträger zu montieren.

„Fahrrad Frontgepäckträger – Montage und Ratgeber“ weiterlesen

Fahrradgeometrie

In den allermeisten Fällen orientiert sich der Alltagsradler beim Fahrradrahmen alleine an der Rahmenhöhe, wenn es um den Kauf eines neuen Fahrrads geht. Dabei liefern Literatur und Internet einen wahren Almanach zu allen Punkten der Fahrradrahmengeometrie – wenn man sich bloß umschaut. Mit diesem Beitrag möchten wir einen umfassenden und informativen Überblick dazu geben – wenngleich es nur möglich ist, einen Bruchteil des Wissens zur Fahrradgeometrie in einem einzelnen Beitrag zusammenzufassen!

Hier erklären wir kurz und für Laien verständlich, wie sich Faktoren wie Nachlauf und Radstand auf das Fahrgefühl auswirken. Vergleicht die Werte eures Fahrrads mit den Durchschnittswerten in der Klasse (Rennrad, Fitnessrad, MTB). Und ihr wisst sofort ob euer neues Rad sich verhält. Ist es laufruhig oder nervös, wie ist die Wendigkeit, usw.

Wer die richtige Rahmenhöhe sucht, der kann mehr zur Wahl der passenden Fahrradgröße hier erfahren.

„Fahrradgeometrie“ weiterlesen

Nabendynamo Nachrüsten – Anleitung

Einen Nabendynamo nachzurüsten ist der beste Weg, um das alte Stadtrad zu modernisieren. Für jeden, der auch mal abends mit dem Fahrrad unterwegs ist und auf Dynamo-Beleuchtung angewiesen ist, bringt der Sprung vom Seitenläuferdynamo zum Nabendynamo einen Meilenstein der Technik mit sich.

Nabendynamo nachrüsten / einbauen


Um das Fahrrad mit einem Nabendynamo aufzurüsten, stehen Dir verschiedene Optionen zur Verfügung.



  1. Du bestellst Dir einen Nabendynamo, neue Speichen und einen Scheinwerfer und führst selber die Montage durch – dabei musst Du das Rad neu einspeichen.

  2. Du bestellst Dir einen Nabendynamo und lässt ihn in der Werkstatt einbauen.

  3. Du bestellst Dir ein ganzes Laufrad mit eingebautem Nabendynamo und einen passenden Scheinwerfer.



  • Kosten Selbstmontage: mindestens 50€

  • Kosten Fahrradwerkstatt: mindestens 100€

  • Schwierigkeit Selbstmontage: Expertenwissen nötig

„Nabendynamo Nachrüsten – Anleitung“ weiterlesen

Fahrrad Montageständer Test 2018

Selber am Rad werkeln ist in. Immerhin findet man heutzutage dank Internet innerhalb weniger Sekunden eine Fülle an kostenlosen Anleitungen und Ratgebern, was Werkzeug, Ersatzteile und alles andere anbelangt, was man bei der Wartung, Reparatur und Montage jedes beliebigen Fahrradteils braucht. Wer nicht weiß, wie er sein Fahrrad repariert, ist selber schuld – denn das nötige Wissen findet man gewiss online.

Eins der lebensnotwendigen Werkzeuge für jeden Fahrradtüftler ist der Montage- oder Reparaturständer. Damit hat man einen starken dritten Arm, der das Fahrrad immer in der passenden Position hält, ohne das Fahrrad auf Sattel und Lenker abzusetzen. Was auch gegen „Die Regeln“ (#49) verstoßen würde, nämlich, dass es unter allen Umständen verboten ist sein Rad auf den Kopf zu stellen. Aber das ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen 😉

„Fahrrad Montageständer Test 2018“ weiterlesen

Laufräder mit Nabendynamo

Ein Nabendynamo bringt allerlei Vorteile mit sich – der größte Nachteil jedoch ist die aufwändige Montage. Der Nabendynamo ersetzt die Vorderradnabe des Fahrrads, weshalb das Rad neu eingespeicht werden muss. Das stellt eine recht komplexe Montagearbeit dar, die sich nur für kundige Radtüftler empfiehlt. Alternativ dazu ersetzt man das ganze Vorderrad – wofür sich viele Hobby-Radler entscheiden. Denn es gibt zahlreiche Anbieter online, bei denen man sich ein Vorderrad bestellen kann, das bereits einen Nabendynamo verbaut hat.

Laufrad mit Nabendynamo


Viele Hobby-Radler entscheiden sich dafür, ein Laufrad mit bereits verbautem Nabendynamo zu kaufen. Dadurch lässt sich das Fahrrad spielend leicht mit einem Nabendynamo aufrüsten. Folgende Dinge solltest Du dabei beachten:



  • Der Kauf eines ganzen Laufrads mit Nabendynamo eignet sich für diejenigen, die keine Erfahrung mit dem Einspeichen eines Laufrads haben.

  • Günstigere Modelle haben einen höheren Widerstand und geben weniger Energie her, doch arbeiten trotzdem noch um Welten besser als alte Seitenläuferdynamos.

  • Du benötigst außerdem einen passenden Scheinwerfer mit Ein/Aus-Schalter.

„Laufräder mit Nabendynamo“ weiterlesen

Drehmomentschlüssel am Fahrrad – Ratgeber

Der Drehmomentschlüssel ist das Universal-Werkzeug in der Fahrradwerkstatt, das Professionalität ausstrahlt – damit wird die Hobby-Werkstatt zur Semiprofi-Werkstatt. Doch eigentlich handelt es sich beim Drehmomentschlüssel um kein Werkzeug an sich und es ersetzt auch kein anderes Werkzeug in der Werkstatt. Wie kommt es also, dass so viele Rad-Bastler auch ohne dieses Extra-Tool auskommen? Wer braucht den DMS wirklich und welche Funktion erfüllt er? Kann man auch „mit Gefühl schrauben“ – eine Wundergabe vieler vermeintlicher Meisterschrauber? Das alles und mehr beantworten wir in unserem Ratgeber zu Drehmomentschlüsseln – mit Drehmomentschlüssel Tests und Produktvergleichen.

„Drehmomentschlüssel am Fahrrad – Ratgeber“ weiterlesen

Nabendynamo Leuchten / Lichter

Wer sich einen neuen Nabendynamo für sein Fahrrad besorgt, der wird zwangsweise auch ein neues Licht benötigen. Technisch gesehen unterscheidet sich die Fahrradlampe für den Nabendynamo nicht groß von älteren Fahrradlampen. Der entscheidende Unterschied ist der Ein/Aus-Schalter, den man an Fahrradlampen für Nabendynamos benötigt. Ohne einen solchen Schalter läuft das Licht immer mit und fordert dem Fahrer unnötige Energie ab. Deshalb geht die Anschaffung eines Nabendynamos immer auch mit dem Kauf einer neuen Fahrradlampe einher. Wie bei allen anderen Bauteilen am Fahrrad ist dieser Markt durch Marken- und Modellvielfalt gekennzeichnet. Deshalb möchten wir an dieser Stelle einen Überblick geben über die verschiedenen Extra-Funktionen, die ein Fahrradlicht haben kann, mit Produkttests und Preisvergleichen.

Fahrradlampe für Nabendynamo


Ein Nabendynamo benötigt eine spezielle Fahrradlampe. Der entscheidende Unterschied ist der Ein/Aus-Schalter, der bei älteren Lampen fehlt. Doch Fahrradlampen besitzen oft zusätzliche Features:



  • Lichtsensor: Das Licht schaltet sich automatisch an und aus, je nach den momentanen Lichtverhältnissen.

  • Standlicht: Die Lampe scheint auch, wenn man an der Straßenkreuzung stehenbleibt.

  • Tagfahrlicht: Die Lampe verfügt über ein Tagfahrlicht, das auch bei Tageslicht sichtbar ist und die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht.

  • USB: Die Lampe hat eine USB-Ladebuchse, mit der sich ein USB-Gerät beim Fahren aufladen lässt.


Kosten: Zwischen 6€ und 150€.


 

„Nabendynamo Leuchten / Lichter“ weiterlesen

Shimano Nabendynamos

Nabendynamos haben die altmodischen Seitenläuferdynamos völlig vom Markt verdrängt. Aber wie findet man den richtigen Nabendynamo? Wenn man ein altes Fahrrad auf Nabendynamo umrüstet, kann es schon kompliziert genug sein, einen passenden Nabendynamo zu finden. Dazu kommt die Markenvielfalt in der Rad-Industrie. Da ist es verständlich, dass viele Radfahrer auf den Marktführer vertrauen, was Fahrradteile betrifft: Shimano. Wer nach Shimano sucht, findet schnell preiswerte Teile, auf denen Verlass ist. Auch bei Nabendynamos bietet Shimano eine Auswahl von verlässlichen Dynamos aus unterer und mittlerer Preisklasse. Mehr zu Shimano-Nabendynamos und wie sie sich im Vergleich zu teureren Dynamos schlagen erfährst Du hier bei uns.

Kompatibilität – Vorsicht vor dem Kauf


Fahrradteile sind selten standardisiert, nicht jeder Bremsgriff passt an jeden Lenker. Nicht jeder Lenker an jeden Vorbau. Deshalb unsere Tipps zu Shimano-Nabendynamos – darauf musst Du achten:



  • Was die Kompatibilität zum Scheinwerfer angeht, solltest Du nur darauf achten, dass der Scheinwerfer einen Ein/Aus-Schalter hat.

  • Du benötigst neue, kürzere Speichen, da der Nabendynamo größer als eine gewöhnliche Nabe ist.

  • Die Speichenanzahl des Nabendynamos sollte zur Speichenanzahl deiner Felge passen.

  • Die Einbauart muss zum Rahmen passen. Die meisten Rahmen sind kompatibel zu Standard-Schnellspanner. Doch Du musst auch darauf achten, dass die Breite zu deinem Rahmen passt. Neuere Rahmen können Steckachsen anstelle von Schnellspannern verwenden, in welchem Fall Schnellspanner-Naben nicht passen.

  • Falls Du außerdem eine Scheibenbremse verwenden möchtest, benötigt der Nabendynamo eine entsprechende Aufnahme, um die Disc zu befestigen.

„Shimano Nabendynamos“ weiterlesen