Knacken, Klackern und Quietschen am Fahrrad – 5 Schritte zur Lösung

Quitsch, Knarz und Klick macht das Rad. Für viele normal, etwas womit sie sich abfinden und nicht herumschlagen wollen. Nicht aber Du, wenn Du diesen Beitrag liest. Denn dann geht es dir so wie vielen, denen ein geräuschfreies Rad wichtig ist. Wie beim meditieren braucht man die perfekte Ruhe um eine Ausfahrt so richtig genießen zu können. Nicht zu sprechen von der ganzen verlorenen Energie, die durch das unnötige Schleifen verursacht wird.

Wir zeigen in 5 einfachen Schritten wie man das Rad flüsterleise bekommt. Und das Tretlager ist immer erst der letzte Schritt. In den meisten Fällen findet man die Lösung schon viel früher und kostengünstiger.

„Knacken, Klackern und Quietschen am Fahrrad – 5 Schritte zur Lösung“ weiterlesen

Fahrradschaltung – 1-fach gegen x-fach Schaltungen

Hat man einen perfekten Rahmen gefunden und sich ganz genau vor Augen geführt was man haben möchte (Touren-, Renn-, Gravel-, Allroad-, Mountainbike?). Sind die Entscheidungen für eine Geometrie, die Bremsen und Laufräder gefallen. Dann fehlt nur noch ein wesentlicher Baustein: welche Schaltung soll es werden? Und wenn ja, wie viele (Gänge)?

Das und Details zur Auswahl sonstiger Peripherie (Sattel, Lenker, Gepäck-Transportmöglichkeiten) werden in diesem vorletzten Beitrag zum Fahrradbau erläutert.

„Fahrradschaltung – 1-fach gegen x-fach Schaltungen“ weiterlesen

Fahrradpedale wechseln – Montageanleitung

Das Wechseln der Fahrradpedale gehört zu den Alltagsarbeiten am Fahrrad und lässt sich von jedem Laien bewerkstelligen – man muss lediglich ein paar Hinweise beachten.

Pedale Wechseln Anleitung Überblick


Zum Montieren neuer Fahrradpedale gehe wie folgt vor. Eine detaillierte Anleitung und Fotos aller Schritte findest Du weiter auf der Seite in der Reparaturanleitung.



  1. Finde heraus, welche Schraubenschlüssel Du brauchst. Manche Fahrradpedale benötigen einen Inbusschlüssel, andere Pedale benötigen einen Maulschlüssel.

  2. Entferne die alten Pedale – beachte dabei die unterschiedliche Gewinderichtung. Beide Pedale werden in Richtung Hinterrad abgeschraubt.

  3. Montiere die neuen Pedale. Beachte die Markierung auf den Pedalen, damit Du sie nicht falsch rum montierst. Beide Pedale werden Richtung Vorderrad eingeschraubt.



  • Schwierigkeitsgrad: trivial

  • Werkzeug: Inbusschlüssel (8mm) oder Maulschlüssel (15mm)

„Fahrradpedale wechseln – Montageanleitung“ weiterlesen

Cleats für Fahrrad-Klickpedale

Info: In diesem Beitrag wurden die Produkte selbst erworben, eine Kooperation mit Herstellern erfolgt nicht. Erfahrt mehr über Werbung auf FRnet.

Cleats sind die Schuhplatten, die man für den Einsatz mit Klickpedalen an der Unterseite der Schuhe verschraubt. Sie sind daher notwendig für das Fahren von Fahrrädern mit Klickpedalen – nur SPD-Kombipedale mit einer „normalen“ Pedalseite können auch ohne Cleats gefahren werden. Man unterscheidet maßgeblich zwischen zwei verschiedenen Arten von Cleats, die an verschiedenen Fahrrädern verwendet werden.

Kompatibilität – Vorsicht vor dem Kauf


Fahrradteile sind selten standardisiert, nicht jeder Bremsgriff passt an jeden Lenker. Nicht jeder Lenker an jeden Vorbau. Deshalb unsere Tipps zu Cleats – darauf musst Du achten:



  • Cleats sind in der Regel herstellerspezifisch und nicht zwischen verschiedenen Herstellern kompatibel. Nur Ritchey- und Wellgo-Pedale sind mit Shimano SPD-Cleats kompatibel (was aber hin und wieder zu Problemen führt!).

  • SPD ist nicht mit SPD-SL kompatibel.

  • Du benötigst passende Schuhe, um die Cleats dort zu befestigen. Manche Schuhe haben ein 2er-Gewinde, andere Schuhe ein 3er-Gewinde. Je nachdem passen andere Cleats an diese Schuhe.

„Cleats für Fahrrad-Klickpedale“ weiterlesen

Klapppedale und MKS Pedale

Info: In diesem Beitrag wurden die Produkte selbst erworben, eine Kooperation mit Herstellern erfolgt nicht. Erfahrt mehr über Werbung auf FRnet.

Das Klapprad vereint den Fahrspaß eines Fahrrads mit der Tragbarkeit eines Koffers. Doch was bei vielen Klapprad-Modellen oft stört: Die Pedale lugen zu weit hervor! Wenn es im Auto richtig eng ist, kommt es oft dazu, dass man die Pedale abschrauben muss. Mit etwas Glück haben die Pedale eine Inbus-Aufnahme – denn ein Inbusschlüssel ist ja immerhin sehr leicht und klein, wenn man ihn mit einem Maulschlüssel vergleicht. Dann braucht man nur noch den richtigen Inbusschlüssel – denn bei Fahrradpedalen herrscht kein Standard und wahrscheinlich benötigt man einen anderen Inbusschlüssel als den, den man sonst bei seinen Fahrradteilen verwendet. „Klapppedale und MKS Pedale“ weiterlesen

Shimano SPD Pedale Ratgeber und Montage

Info: In diesem Beitrag wurden die Produkte selbst erworben, eine Kooperation mit Herstellern erfolgt nicht. Erfahrt mehr über Werbung auf FRnet.

SPD-Pedale (Shimano Pedaling Dynamics) gehören zu den beliebtesten Klickpedalen, denn sie bieten den idealen Kompromiss zwischen Komfort, Bewegungsfreiheit und Sportlichkeit. Sie eignen sich nicht nur für Rennräder, sondern werden häufiger noch bei Mountainbikes, Cyclocross-Rädern und nicht zuletzt auch Alltags- und Stadträdern verbaut. Meistens ist es so, dass Mountainbiker eine Alternative zu Plattformpedalen oder Rennradfahrer eine alltagsfreundliche Alternative zu gewöhnlichen Klickies suchen. Aber das einsteigerfreundliche System eignet sich auch für Neulinge, die noch nie mit Pedalen dieser Art gefahren sind. All das und mehr zu den SPD-Pedalen von Shimano und kompatiblen Alternativen, hier in unserem Ratgeber.

Kompatibilität – Vorsicht vor dem Kauf


Fahrradteile sind selten standardisiert, nicht jeder Bremsgriff passt an jeden Lenker. Nicht jeder Lenker an jeden Vorbau. Deshalb unsere Tipps zu Shimano SPD Pedalen – darauf musst Du achten:



  • Volle Kompatibilität: SPD Pedale passen zu allen modernen Fahrradkurbeln. Bei Fahrradpedalen herrscht ein weitreichender Gewinde-Standard.

  • Die passenden Cleats sind bei den neuen SPD Pedalen dabei. Cleats verschiedener Hersteller können in der Regel nicht miteinander ausgetauscht werden.

  • Du benötigst also nur die passenden Schuhe. Für gewöhnliche SPD-Pedale benötigt man Radschuhe mit dem 2-Loch-Standard / SPD-Norm. Bei SPD-SL-Pedalen hat man jedoch den 3-Loch-Standard.

„Shimano SPD Pedale Ratgeber und Montage“ weiterlesen

Fahrradpedale

Info: In diesem Beitrag wurden die Produkte selbst erworben, eine Kooperation mit Herstellern erfolgt nicht. Erfahrt mehr über Werbung auf FRnet.

Moderne Fahrradpedale geben dem Fahrer dank ihrer gummierten Oberfläche den Halt, den man braucht, um mit voller Kraft treten zu können, ohne abzurutschen. Somit waren die ersten gummierten Pedale ein wichtiger Schritt in der Entwicklung vom Hochrad zum Sportrad, wie man es heute kennt. Inzwischen ist man mit den modernen Klickpedalen noch einen Schritt weitergegangen. Indem die Schuhe des Fahrers eine feste Einheit mit dem Pedal bilden, kann man sich die große Plattform des konventionellen Fahrradpedals sparen und erhält ein größeres Maß an Fahreffizienz. Alles zu den verschiedenen Pedaltypen, die man heutzutage an Alltagsrädern, Rennrädern und Mountainbikes findet und mehr hier in unserem Fahrradpedal-Ratgeber.

„Fahrradpedale“ weiterlesen

Bremszüge Test und Ratgeber

Info: In diesem Beitrag wurden die Produkte selbst erworben, eine Kooperation mit Herstellern erfolgt nicht. Erfahrt mehr über Werbung auf FRnet.

Bremszüge übertragen die Druckkraft, die der Fahrer auf den Bremshebel ausübt, über Krümmungen hinweg zu den Bremsen an den Laufrädern des Fahrrads. Das funktioniert nur dank einer speziellen Konstruktion – dem Bowdenzug, der im späten 19. Jahrhundert erfunden wurde. Dieses geniale Design stellt auch heute noch den Standard dar für Brems- und Schaltzüge am Fahrrad – nur die neuen hydraulischen Bremsleitungen funktionieren noch ein wenig besser, sind dafür aber deutlich komplizierter in der Anschaffung und bringen ein Mehrgewicht auf die Waage. So einfach und effektiv wie Bowdenzüge ist eben sonst nichts. Trotzdem gibt es verschiedene Hersteller und Bremszüge mit Sonder-Features. Das alles und mehr erläutern wir in unserem Bremszug-Ratgeber.

Kompatibilität – Vorsicht vor dem Kauf


Fahrradteile sind selten standardisiert, nicht jeder Bremsgriff passt an jeden Lenker. Nicht jeder Lenker an jeden Vorbau. Deshalb unsere Tipps zu Bremszügen – darauf musst Du achten:



  • Die allermeisten Bremszüge passen zu allen mechanischen Bremsen: Cantilever-Bremsen, Rennradbremsen, V-Brakes und auch mechanisch betätigte Scheibenbremsen. Auch hinsichtlich der Bremshebel passt alles zu alles.

  • Der Endpunkt des Bremszugs muss zur Bremse passen, er ist entweder Birnenförmig oder Rund. Die meisten Bremszüge kommen mit je einer Variante am einen und anderen Ende, man kappt dann einfach das Ende, das man nicht benötigt.

  • Nur bei ganz bestimmten Bremszügen findet man einen Hinweis auf die Kompatibilität; diese Bremszüge passen nur zu den angegebenen Bremsen.

  • Schaltzüge und Bremszüge sind nicht kompatibel (auf keinen Fall vertauschen).

„Bremszüge Test und Ratgeber“ weiterlesen