Vergleich – Lieber selber schrauben oder Fachwerkstatt aufsuchen

Wer vor einem Problem bei seinem Bike steht, fragt sich oft ob er die anfallenden Arbeiten selbst erledigen soll oder lieber eine Fahrradwerkstatt mit entsprechendem Know-How beauftragen soll. Es gibt ein Kriterien die euch bei der Hilfe dieses Problems behilflich sein können.

  • muss es schnell gehen oder habt ihr Zeit?
  • habt ihr alle notwendigen Fahrrad Ersatzteile daheim?
  • ist Spezialwerkzeug für diese Arbeiten notwendig?
  • habt ihr eine fähige Fahrradwerkstatt in der Nähe?
  • ist ein wenig handwerkliches Geschick vorhanden?

Wenn es aus eurer Sicht schnell gehen muss, da eine schon lange geplante oder besonders schöne Tour ansteht und es gerade Hauptsaison ist, werdet ihr in meisten Fällen keine Werkstatt finden sofort Zeit hat und sich um euer Problem kümmert. Wenn ihr gute Beziehungen zu einem Bike-Shop habt mag das anders sein. Ansonten werdet ihr wohl oder übel selber ran müssen.

Der nächste Punkt kommt auch des öfteren auf den Tisch. Wenn der Steuersatz gewechselt werden muss oder die Scheibenbremseaufnahme bei einem neuen Bike nicht ganz plan ist, werdet ihr um eine Fahrrad Fachwerkstatt nicht herum kommen. Für das einpressen des Steuersatzes ist eigentlich Spezialwerkzeug notwendig (wenn auch manchmal lustige Konstruktionen von Hobbyschraubern verwendet werden) um die Steuersatz korrekt einzupressen. Genauso verhält es sich beim Planfräsen der Scheibenbremsenaufnahme. Bei manchen Bikes wurde die hintere Aufnahme nicht richtig plangefräst, so das die Scheibenbremse immer wieder Probleme macht. Für diese Arbeit ist ein relativ teures Fahrradwerkzeug notwendig, obwohl die Arbeit an sich nur 5 Minuten dauert. Deswegen sollte in solchen Fällen immer eine Werkstatt aufgesucht werden. Wenn ihr hier einen Fehler macht, kann es sein das der Rahmen schrott ist.

Wenn ihr eine fähige Fachwerkstatt für Fahrräder in der Nähe habt, seid ihr glücklich zu schätzen. Es gibt diverse Fahrradhändler die gerade im Highend Bereich (Carbon Fahrräder, Carbon Laufräder) keine Ahnung haben und das Wort Drehmomentschlüssel nicht kennen. In solch eine Werstatt solltet ihr euen geliebeten Carbonrenner besser nicht bringen. Entweder nehmt ihr dann eine längere Anfahrt in Kauf und sucht euch eine passende Werkstatt oder ihr bringt euch die wichtigsten Dinge selbst bei. Wenn euer Cityrad ein Problem habt, könnt ihr eigentlich jede Werkstatt aufsuchen – so was kriegt jeder Händler mit Werkstatt hin.

Wer selber schraubt sollte natürlich einiges an handwerklichem Geschick mitbringen und das nötige Werkzeug sein eigen nennen. Wer sich mit der nötigen Werkstatteinrichtung ausstatten möchte, findet im Internet einige gute Anlaufstellen. Ohne diese Fähigkeiten wird es schwer werden. Wer zwei linke Hände und dazu noch zwei linke Daumen hat, sollte die wichtigsten Arbeiten erledigen lassen. Allerdings einen Schlauch- und Reifenwechsel sollte jeder können. Und ihr werdet lachen, es gibt Biker die können nicht mal das.

Schrauber Tipps – Facebook Community

Lass dir direkt helfen - stelle Deine Frage in der Facebook Community und erhalte schneller Hilfe. Lade Fotos und Beschreibungen hoch, dann können wir dir beim Schrauben schneller helfen. Oder schreib uns eine Email: fahrradreparaturNET@groups.facebook.com
Stelle jetzt deine Frage

5 Antworten auf „Vergleich – Lieber selber schrauben oder Fachwerkstatt aufsuchen“

  1. ein postiver Effekt bei Selbstreparaturen am Fahrrad – man erkennt die Qualitäts- und Preisunterschiede bei den eingesetzten Komponenten und lernt den zeitlichen Aufwand einer Reparatur kennen.

  2. Fein dass ich diese Reparaturtipps gefunden habe. Bin vor ein paar Monaten vom Auto aufs Rad umgestiegen. Und bedauere, dieses nicht schon vor Jahren getan zu haben. Nun hatte ich in kürzester Zeit drei „Plattfüße“. Das Wechseln des Schlauches vorne war ja kein Problem, aber wegen der Schaltung bekomme ich die Sache beim Hinterrad nicht hin. Ich weiß einfach nicht, wie ich beim Ausbau und beim Wiedereinbau des Hinterrades vorgehen muss. Die Schaltung soll ja danach wieder funktionieren.
    Würde mich über helfende Kommentare freuen.

  3. Hi Rüdiger,

    such einfach mal bei Youtube nach „Fahrrad reifen wechseln“ oder „schaltung einstellen“. Dort gibt es gute hilfreiche Videos. 🙂
    Ansonsten mal fahrradbegeisterte Freunde fragen. Hinterrad wechseln ist eigentlich gar nicht viel komplizierter als Vorderrad wechseln.

    Viele Grüße
    Hans

  4. Rüdiger: auch wenn es jetzt vermutlich längst zu spät ist: Wechsle am besten gleich den Mantel mit und investiere in einen guten Pannenschutz. Das lohnt sich definitiv, gerade wenn man viel in der Stadt fährt, wo Glasscherben ja nicht gerade selten sind.

    Ich fahre mit meinen mittlerweile ~ 6.000 km, und keine einzige Reifenpanne. Und die haben jede Menge Glasscherben gesehen 😉

  5. Auf Touren flicke ich den Reifen auch schon mal ohne Radausbau. Gerade am Hinterrad ganz praktisch.
    Aber das mit dem Pannenschutzreifan werde ich beim nächsten Reifenkauf auch mal überlegen…

Kommentar verfassen