Lenkerband Test und Überblick

Mit dem Aufleben der Fixie-Szene ist das Lenkerband nun ein festes Bestandteil der hippen Fahrradwelt. Lenkergriffe gehen höchstens noch durch, wenn sie aus Leder sind, und wer Lenkerbezüge aus Schaumstoff am Fahrrad hat, der ist ein langweiliger Einheitsdenker, der früher mit Playmobil gespielt hat. Die Lenkerband-Fahrer sind die Kreativen, die Herren ihres eigenen Schicksals sind und die Kunst des Lenkerband-Wickelns gemeistert haben. Erfahrt hier mehr über die Faszination zum Lenkerband und alles, was es sonst noch zu wissen gibt über das Band.

Lenkerband Material

Das entscheidende Kriterium für das Lenkerband ist das Material. Die meisten Wickler reden schließlich von ihrem Kork- oder Textil-Lenkerband. Bei wem sich nach viel Rumprobieren eine bestimmte Marke bewährt hat, redet dann vielleicht auch von dem jeweiligen Markennamen oder sogar vom Namen des individuellen Lenkerbands. Aber letztendlich geht’s um die Haptik, die Griffigkeit, die Wetterbeständigkeit und den Komfort – was alles auf das Material und die Verarbeitung zurückzuführen ist. Wir werden hier kapitelweise die Vor- und Nachteile jedes Lenkerband-Materials aufzeigen.

Lenkerband Kork Nahaufnahme Material
Lenkerband Kork – der Klassiker in der Nahaufnahme, dieses Lenkerband sieht man am häufigsten

Klassisch – Baumwolle / Leinen / Textil-Bänder

Sinnvollerweise fangen wir mit dem historisch ersten Lenkerband-Typ an. Die Lenkerbänder von „damals“ waren nämlich klassischerweise aus Leinen oder Baumwolle – hier zusammenfassend als Textil bezeichnen. Diese Lenkerbänder waren seit den 30er Jahren die am meist verbreitesten Bänder der Profifahrer.

Textil Lenkerband
Klassisches Textillenkerband – Sehr dünn, deshalb häufig in mehreren Lagen gewickelt oder mit Polster darunter

Manche Radfahrer benutzen Texilbänder als zusätzliche Schicht unter dem „eigentlichen“ Lenkerband, da es eine griffige Unterlage bietet und dem Lenker etwas mehr Dämpfung verleiht. Vor allem mit Korkband darüber findet das Textilband so viel Verwendung. Durch die zwei Schichten von Textil und Kork erhält man ein besonders hohes Maß an Griffstärke und Dämpfung, sodass man damit auch ohne Handschuhe gut fährt.

Das Gewebetape kann natürlich aber auch alleine verwendet werden – so, wie man es früher eben auch tat. Genug Griffigkeit hat das Textil jedenfalls – doch an sich hat es nicht sehr viel Dämpfung. Da kann das klassische Lenkerband nicht mit modernen Lenkerbändern mithalten. Vor allem wird das Textilband wegen seiner klassischen Ästhetik verwendet.

Klassischerweise wurde das Textilband manchmal auch schellackiert. Dadurch wird das Band langlebiger und hält der Nässe besser stand. Andererseits verliert es aber dadurch an Griffigkeit. Bei Profirädern wurde dies selten gemacht – eher bei Tourenrädern fand man Schellack auf dem Lenkerband.

Allen voran produzieren heute noch Tressostar und Zefal Lenkerbänder aus Textil. Sie sind recht günstig im Vergleich zu anderen Lenkerbändern.

Klassisch 70er / 80er – Kunststoff von Benotto

Benotto Lenkerband Verpackung
Klassisches Benotto Lenkerband

Mit den 70ern fanden vermehrt Lenkerbänder aus Plastik Gebrauch am Rennrad. Es sieht schon sehr, sehr „slick“ und sportlich aus. Doch kann es auch nicht mit modernen Lenkerbändern mithalten, was Dämpfung angeht, und bei Regen wird es eher glitschig. Diese Plastikbänder werden meistens auch als „Cello“, „Celo“ oder „Benotto“ bezeichnet – denn Benotto ist der Produzent schlechthin, der auch heute noch solche Lenkerbänder verkauft.

Benotto Lenkerband 70er und 80er
Das Benotto Lenkerband ist aus speziellem Kunststoff – beim wickeln muss es sehr stramm gezogen werden; Wie das Textilband ist auch das von Benotto sehr dünn und hat keine Dämpfung

Anzumerken ist, dass diese klassischen Lenkerbänder sich von modernen Lenkerbändern unterscheiden und deshalb manchen Wicklern Probleme bereiten. Vor allem die Ästhetik des perfekten Abschlusses ist hier oftmals schwer hinzukriegen – was besonders frustrierend ist, da man so ein klassisches Lenkerband wohl vor allem wegen der Ästhetik kauft.

Der Trick besteht hierbei darin, das Lenkerband von oben nach unten (oder von „innen“ nach „außen“) zu wickeln. Man fängt also nicht beim Lenkerende an, sondern endet dort. Man soll das Lenkerband beim Wickeln stark ziehen, so dass es sich schon leicht überdehnt. Denn diese Kunststoffbänder sind in dieser Hinsicht flexibler als moderne Lenkerbänder, da sie nur aus einer Schicht bestehen.

Für einen perfekten Abschluss verschweißt man das untere Ende mit einem Feuerzeug oder einem Streichholz.

Modern – Synthetik

accia accio lenkerband
accia accio Lenkerband – Mehrere Lagen verschiedener Polymer, gedämpft und griffig

Nun kommen wir zu den modernen Lenkerbändern. Hier wird es schon schwieriger, pauschale Aussagen zum Material zu machen. Denn dadurch, dass das Lenkerband seinen Weg in den „Mainstream“ gefunden hat, lebt die Lenkerband-Kultur voll auf und wir genießen eine Fülle an verschiedenen Lenkerbändern! Jeder Hersteller benutzt sein eigenes Material. Dazu kommt, dass moderne Lenkerbänder oft zwei unterschiedliche Schichten haben – eine dämpfende Innenseite und eine profilierte Griffseite.

fizik lenkerband verpackt
Ebenfalls schon ein Klassiker, zumindest sehr beliebt: fizik Lenkerband aus Microtex

Synthetik- oder Kunststoff-Lenkerbänder benutzen oft eine innere Schicht aus EVA-Schaum. Dieser Schaumstoff eignet sich gut, da er eine besonders dämpfende Eigenschaft aufweist. Zur Griffseite lässt sich schwer eine allgemeine Aussage machen – denn diese muss flexibel sein und kann aus verschiedensten Materialien sein. Ähnlich dem Fahrradreifen kann die Griffseite auch hier mehr oder weniger Profil aufweisen. Letztendlich geht es um den individuellen Komfort. Doch was sich schon sagen lässt: Moderne Synthetik-Bänder sind recht wetterbeständig und weisen meistens ein gutes Maß an Griffigkeit auf. Dazu werden Polymer und gummi-artige Oberflächenstoffe verwendet.

accia accio lenkerband detail
accia accio Lenkerband, ähnlich wie Lizard Skins werden Polymer (spezielle Kunststoffe) verwendet die sehr griffig sind

Fazit: Von Hersteller zu Hersteller und Fahrer zu Fahrer können Synthetik-Lenkerbänder gerade ausreichend bis hin zu perfekt für die Hand sein. Meistens erhält man ein akzeptables Level an Griffigkeit und Dämpfung.

Kork

Im Gegensatz zu den komplizierten Synthetik-Bändern mit unterschiedlichen Kunststoff-Zusammensetzungen und Schichten sind die Korkbänder in gewisser Weise wieder eine Rückführung zu „einfachen“ Lenkerbändern aus teilweise natürlichem Material. Denn zwar ist Kork ein Bestandteil der Materialmischung, jedoch sind es eher Kork-Flocken die in einem EVA-Schaum eingelassen sind.

Doch das Kork scheint sich schon eher für das Lenkerband zu eignen als Textil oder Plastik, da es sich wacker gegen die modernen Synthetik-Bänder hält und sich auch im Profi-Bereich beweist.

Kork-Bänder sind vor allem besonders federnd und haben dadurch sehr gute dämpfende Eigenschaften. Auch in anderer Hinsicht stehen die Kork-Lenkerbändern den anderen modernen Lenkerbändern nicht weit hinterher – wenn überhaupt. Man sagt jedoch, dass das Kork schneller beschmutzt und schwerer wieder sauber zu machen ist. Zudem saugt Kork Wasser und Schweiß auf und weist schneller Gebrauchsspuren auf.

Wie bei den klassischen Textilbändern schon angemerkt wird das Textilband oft unter das Korkband auf die Lenker gewickelt, da man dadurch ein besonders hohes Level an Griffstärke und Dämpfung erhält. Eine ähnliche Wirkung erzielt man auch dadurch, indem man einfach einen Textilklebestreifen quer über den Lenker klebt.

Kork-Tapes sind im Vergleich zu teuren Synthetik-Bändern recht günstig. Die Qualität ist entsprechend eher „durchschnittlich“. Manche Radfahrer schwören jedoch auf das einzigartige Kork-Tape und fahren ausschließlich mit Kork.

Velours / Leder

Auch beliebt sind die Lenkerbänder aus Velours oder Leder. Entscheidend hierbei ist das einzigartige Griffgefühl, das von verschiedenen Marken als geschmeidig oder natürlich beschrieben wird. Wahr ist jedenfalls, dass sich diese Haptik nicht durch Kunststoff reproduzieren und sich nicht mit Textil oder Kork vergleichen lässt! Auch bietet es eine edle Optik – vorausgesetzt, es passt zum Fahrrad.

Die Dämpfung ist hierbei recht anständig – besser als bei klassischen Lenkerbändern, aber auch nicht besonders gut. Manchen Fahrern bietet das Leder jedoch zu wenig Halt. Vor allem bei nassem Wetter oder verschwitzten Händen leidet das Fahrgefühl.

Leder-Lenkerbänder können schon sehr teuer ausfallen – vor allem, wenn es ein gefärbtes Lenkerband in rot, blau, grün oder gelb sein soll. Doch es gibt auch preiswerte Velourbänder in natürlicher Optik.

Lenkerbänder in der Übersicht

Zur Übersicht halber haben wir hier die Lenkerbänder unterteilt in einschichtige Lenkerbänder aus einem durchgehenden Material wie Textil, Plastik, Kork oder Leder und mehrschichtige Lenkerbänder aus Synthetik.

Lenkerbänder aus Synthetik

Bild
Preis-Leistungssieger
Lenkerband Blau - All In One: Länger, Griffiger, extra Textilbänder, extra lange Klebebänder (Blau)
fizik Lenkerband Microtex, schwarz
 La Spirale  Lenkerbend Eleganza, schwarz, One Size, LA-G41
Cinelli Lenkerband Chubby – Schwarz
Bestseller unter den Synthetik-Bändern
Lizard Skins DSP Lenkerband, schwarz, 2,5mm, DSPDS100
Name
accia accio Lenkerband
fizik Lenkerband Microtex
La Spirale Bikeribbon Eleganza
Cinelli Lenkerband Chubby
Lizard Skins DSP Lenkerband
Hersteller
accia accio
fizik
La Spirale
Cinelli
Lizard Skins
Preis
9,90 EUR
10,90 EUR
19,40 EUR
25,36 EUR
24,90 EUR
Material
EVA-Schaum und profilierte Gummischicht
Microtex - Atmungsaktiv!
High Density Polyurethan - Atmungsaktiv!
Hi-Tech Dual Compound
DuraSoft Polymer
Griffgefühl
auch bei Regen und Schweiß dank gutem Profil sehr griffig
sehr weich - aber wenig Profil
wenig Profil
besonders weich für lange Touren
sehr starkes Profil - hoher Grip-Faktor
Federung
sehr gut
wenig Federung
mittelmäßig
sehr gut
sehr gut
Dicke
sehr dick - 3,5 mm
weniger dick - 2mm
dick - Mitte 2,5mm, Kanten 0,5mm
sehr dick - "30%" dicker
dick - 2,5mm
Farben
Blau, Schwarz, Rot, Türkis, Weiß
Schwarz, Blau, Rosa, Rot, Türkis, Weiß, Dunkelgrau, Metallblau, Silber, Antikbraun, Apfelgrün, Fluo-Grün, Honigbraun, Racing Yellow, Sid-Blau, Rot Glänzend, Schwarz Glänzend, Weiß Glänzend
Schwarz
Schwarz
Schwarz, Neon, Grün, Orange, Rosa, Pink, Rot, Weiß, Braun, Gelb, Kobaltblau, Grün Céleste
Länge
210cm
keine Angabe
180cm
keine Angabe
208cm
Preis-Leistungssieger
Bild
Lenkerband Blau - All In One: Länger, Griffiger, extra Textilbänder, extra lange Klebebänder (Blau)
Name
accia accio Lenkerband
Hersteller
accia accio
Preis
9,90 EUR
Material
EVA-Schaum und profilierte Gummischicht
Griffgefühl
auch bei Regen und Schweiß dank gutem Profil sehr griffig
Federung
sehr gut
Dicke
sehr dick - 3,5 mm
Farben
Blau, Schwarz, Rot, Türkis, Weiß
Länge
210cm
Mehr dazu?
Bild
fizik Lenkerband Microtex, schwarz
Name
fizik Lenkerband Microtex
Hersteller
fizik
Preis
10,90 EUR
Material
Microtex - Atmungsaktiv!
Griffgefühl
sehr weich - aber wenig Profil
Federung
wenig Federung
Dicke
weniger dick - 2mm
Farben
Schwarz, Blau, Rosa, Rot, Türkis, Weiß, Dunkelgrau, Metallblau, Silber, Antikbraun, Apfelgrün, Fluo-Grün, Honigbraun, Racing Yellow, Sid-Blau, Rot Glänzend, Schwarz Glänzend, Weiß Glänzend
Länge
keine Angabe
Mehr dazu?
Bild
 La Spirale  Lenkerbend Eleganza, schwarz, One Size, LA-G41
Name
La Spirale Bikeribbon Eleganza
Hersteller
La Spirale
Preis
19,40 EUR
Material
High Density Polyurethan - Atmungsaktiv!
Griffgefühl
wenig Profil
Federung
mittelmäßig
Dicke
dick - Mitte 2,5mm, Kanten 0,5mm
Farben
Schwarz
Länge
180cm
Mehr dazu?
Bild
Cinelli Lenkerband Chubby – Schwarz
Name
Cinelli Lenkerband Chubby
Hersteller
Cinelli
Preis
25,36 EUR
Material
Hi-Tech Dual Compound
Griffgefühl
besonders weich für lange Touren
Federung
sehr gut
Dicke
sehr dick - "30%" dicker
Farben
Schwarz
Länge
keine Angabe
Mehr dazu?
Bestseller unter den Synthetik-Bändern
Bild
Lizard Skins DSP Lenkerband, schwarz, 2,5mm, DSPDS100
Name
Lizard Skins DSP Lenkerband
Hersteller
Lizard Skins
Preis
24,90 EUR
Material
DuraSoft Polymer
Griffgefühl
sehr starkes Profil - hoher Grip-Faktor
Federung
sehr gut
Dicke
dick - 2,5mm
Farben
Schwarz, Neon, Grün, Orange, Rosa, Pink, Rot, Weiß, Braun, Gelb, Kobaltblau, Grün Céleste
Länge
208cm
Mehr dazu?

Lenkerbänder aus Textil, Plastik, Kork und Leder

Bild
Eignet sich eher als zusätzliche Schicht
ZÉFAL LENKERBAND VELOPLAST ZEFAL LENKERB.VELOPLAST,SCHW. 2-ST SCHWARZ CARD 2-STÜCK ART-NR. FA003576319
Original Retro-Lenkerband
Preis-Leistungssieger
BBB Lenkerband Raceribbon BHT-01, schwarz-kork, 200 x 3 cm, 2.929.770.116
Cinelli Lenkerband, Gel, Kork Braun natur
Red Cycling Products PRO Racetape Velour braun 2018 Lenkerband
Brooks England Ltd Lenker vorbauten Leder, antikbraun, BT02A07205
Name
Zefal Veloplast Lenkerband
Benotto Lenkerband Celo-Cinta
BBB Lenkerband Raceribbon
Cinelli Cork Lenkerband
Red Cycling Products PRO Racetape Velour
Brooks Leather Tape
Hersteller
Zefal
Benotto
BBB
Cinelli
Red Cycling Products
Brooks
Preis
7,83 EUR
14,90€ - 18,90€
ab 6,00 EUR
19,18 EUR
11,99 EUR
49,00 EUR
Material
Baumwolle
Klassisches Plastik
Synthetik-Kork
Kork
Velourleder
Leder
Griffgefühl
gewobener Stoff - gut griffig
sehr glatt - geschmeidig, aber wenig Halt
auch bei Regen sehr griffig
auch bei Regen sehr griffig
Leder - edel und geschmeidig, aber nicht sehr viel "Grip"
Leder - edel und geschmeidig, aber nicht sehr viel "Grip"
Federung
sehr gering
gering
besonders gut
besonders gut
mittelmäßig
mittelmäßig
Dicke
sehr dünn
dünn
sehr dick
sehr dick
sehr dick
sehr dick
Farben
Schwarz, Weiß
Schwarz, Rot, Gelb, Kupfer, Orange, Hellblau, Blau, Weiß, Hellblau-Weiß, Rot-Weiß, Rot-Gelb, Schwarz-Gelb-Rot
Schwarz, Weiß, Blau, Gelb, Grün, Rot
Braun, Schwarz, Gelb, Rosa, Hellblau, Türkis
Braun, Schwarz
Antikbraun, Schwarz, Apfelgrün, Honig
Länge
275cm
keine Angabe
200cm
200cm
200cm
200cm
Eignet sich eher als zusätzliche Schicht
Bild
ZÉFAL LENKERBAND VELOPLAST ZEFAL LENKERB.VELOPLAST,SCHW. 2-ST SCHWARZ CARD 2-STÜCK ART-NR. FA003576319
Name
Zefal Veloplast Lenkerband
Hersteller
Zefal
Preis
7,83 EUR
Material
Baumwolle
Griffgefühl
gewobener Stoff - gut griffig
Federung
sehr gering
Dicke
sehr dünn
Farben
Schwarz, Weiß
Länge
275cm
Mehr dazu?
Original Retro-Lenkerband
Bild
Name
Benotto Lenkerband Celo-Cinta
Hersteller
Benotto
Preis
14,90€ - 18,90€
Material
Klassisches Plastik
Griffgefühl
sehr glatt - geschmeidig, aber wenig Halt
Federung
gering
Dicke
dünn
Farben
Schwarz, Rot, Gelb, Kupfer, Orange, Hellblau, Blau, Weiß, Hellblau-Weiß, Rot-Weiß, Rot-Gelb, Schwarz-Gelb-Rot
Länge
keine Angabe
Preis-Leistungssieger
Bild
BBB Lenkerband Raceribbon BHT-01, schwarz-kork, 200 x 3 cm, 2.929.770.116
Name
BBB Lenkerband Raceribbon
Hersteller
BBB
Preis
ab 6,00 EUR
Material
Synthetik-Kork
Griffgefühl
auch bei Regen sehr griffig
Federung
besonders gut
Dicke
sehr dick
Farben
Schwarz, Weiß, Blau, Gelb, Grün, Rot
Länge
200cm
Mehr dazu?
Bild
Cinelli Lenkerband, Gel, Kork Braun natur
Name
Cinelli Cork Lenkerband
Hersteller
Cinelli
Preis
19,18 EUR
Material
Kork
Griffgefühl
auch bei Regen sehr griffig
Federung
besonders gut
Dicke
sehr dick
Farben
Braun, Schwarz, Gelb, Rosa, Hellblau, Türkis
Länge
200cm
Mehr dazu?
Bild
Red Cycling Products PRO Racetape Velour braun 2018 Lenkerband
Name
Red Cycling Products PRO Racetape Velour
Hersteller
Red Cycling Products
Preis
11,99 EUR
Material
Velourleder
Griffgefühl
Leder - edel und geschmeidig, aber nicht sehr viel "Grip"
Federung
mittelmäßig
Dicke
sehr dick
Farben
Braun, Schwarz
Länge
200cm
Mehr dazu?
Bild
Brooks England Ltd Lenker vorbauten Leder, antikbraun, BT02A07205
Name
Brooks Leather Tape
Hersteller
Brooks
Preis
49,00 EUR
Material
Leder
Griffgefühl
Leder - edel und geschmeidig, aber nicht sehr viel "Grip"
Federung
mittelmäßig
Dicke
sehr dick
Farben
Antikbraun, Schwarz, Apfelgrün, Honig
Länge
200cm
Mehr dazu?

 

Lenkerband ohne Klebestreifen?

Praktisch jedes Lenkerband lässt sich ohne zusätzlichen Klebstoff am Lenker anbringen. Bloß zur Befestigung oben benötigt man eventuell noch ein zusätzliches Isoliertape. Doch braucht man eigentlich nie noch Klebstoff an der Innenseite des Lenkerbands anbringen.

Doch was macht man, wenn das Lenkerband überhaupt keinen Klebestreifen auf der Innenseite hat? Dann wickelt man einfach schön stramm – das hält trotzdem gut. Das hat den Vorteil, dass keine Klebstoffreste auf dem Lenker entstehen. Auch lässt sich das Lenkerband problemlos neu wickeln. Dafür verrutscht es schon nach wenigen Monaten – dem entgegen wirken kann man, indem man unter dem Lenkerband ein Textilband befestigt.

Wieso Lenkerband?

Nach all dem Lob zum Lenkerband sollte man sich aber auch die Frage stellen: Wieso überhaupt Lenkerband? Kann man nicht auch einfach ohne Lenkerband fahren?

Klar, theoretisch geht das. Aber dabei entstehen über kurz oder lang zwei erhebliche Probleme. Erstens hat man so überhaupt keine Federung auf den Lenkern. Bei Vibrationen und Stoßen werden die Handflächen und die Handgelenke stark belastet – ein Großteil dieser Erschütterungen wird gewöhnlich von den Lenkergriffen bzw. Lenkerbändern „verschluckt“. Wenn man ganz ohne Griffe oder Bänder auf blankem Lenkerrohr fährt, wirkt sich das negativ auf die Handgelenke aus. Besonders bei plötzlichen, starken Stößen sieht die Sache sehr heikel aus.

Zweitens wird’s extrem rutschig, sobald es ein wenig regnet oder man Schweiß auf den Händen hat. Auch bei einem Stoß oder in den Kurven kann man den Halt verlieren.

Vor allem bei Carbon sollte man nicht mit den blanken Händen an den Stahl. Denn Carbon hat eine Schutzlackschicht, die vom Schweiß angegriffen wird.

FAQ

Lenkerband: Wie lang?

Die meisten Lenkerbänder haben ungefähr die gleiche Länge – 200cm, mal ein Stück weniger und mal ein Stück mehr. Je länger, desto mehr Spielraum hat man beim Wickeln des Lenkerbands und kann das Band stärker überlappen lassen, was effektiv die Dicke und Federung des Bands erhöhen kann. Auch ist das von Vorteil für Erstwickler, da die Chance, mit dem Lenkerband nicht „zum Ende“ zu kommen, geringer ist.

Lenkerband: Was beachten?

Was letztendlich zählt ist die Haptik. Und „Haptik“ ist bloß ein technischer Begriff dafür, wie sich die Dinger an den Händen anfühlen. Am besten probiert man also selber aus, was man gerne mit den Händen anfasst und was auf langen Fahrten bequem ist. Im Prinzip hat man die Wahl zwischen Textil, Kork, Leder und verschiedenen Synthetik-Bändern, die immer eine unterschiedlich profilierte Schicht aufweisen. Das lässt sich mit den verschiedenen Fahrradreifen vergleichen. Manche haben ein komplexeres Profil mit mehr „Grip“, während andere eher geschmeidig sind und dafür weniger Halt bieten. Was man aber schon so sagen kann: Wer auf Tourenrad oder geschweige denn Gravel-Bike (Cyclocross) unterwegs ist, sollte ein dickeres Lenkerband mit guter Federung probieren.

Wie oft Lenkerband wechseln?

Spätestens, wenn das Band zu „rutschig“ wird und sich an manchen Stellen immer stärker von alleine ablöst, sollte man das Lenkerband wechseln. Das Lenkerband alle paar Monate zu wechseln ist nicht ungewöhnlich. Der Hygiene halber sollte man es auch nicht sehr viel länger hinauszögern. Außerdem sollte man bedenken: Wenn man das Lenkerband zu selten wechselt, kann es dazu kommen, dass der Lenker unter dem Band beschädigt wird. Denn wenn das Lenkerband über eine zu lange Zeit dem Schweiß des Fahrers ausgesetzt wird, setzen sich die Feuchtigkeit und die Salze im Lenkerband fest. So kommt es zur Korrosion des darunterliegenden Stahls.

Warum Lenkerband?

Die Antwort dazu, warum man überhaupt ein Lenkerband braucht, erfährst Du weiter oben in diesem Beitrag im Kapitel „Wieso Lenkerband?“

Wie Lenkerband wickeln?

Eine ausführliche Anleitung zum Wickeln des Lenkerbands findest Du hier: Lenkerband wickeln.

Schrauber Tipps – Facebook Community

Lass dir direkt helfen - stelle Deine Frage in der Facebook Community und erhalte schneller Hilfe. Lade Fotos und Beschreibungen hoch, dann können wir dir beim Schrauben schneller helfen. Oder schreib uns eine Email: fahrradreparaturNET@groups.facebook.com
Stelle jetzt deine Frage

Kommentar verfassen