Fahrradwerkzeug

Neben einem kleinen Werkzeug Sortiment, ist gut fundiertes Wissen rund um das Thema Fahrrad Wartung und Funktion der Grundstein für den Erfolg eines jeden Schraubers.

In Eurer Fahrradwerkstatt darf natürlich neben den Ersatzteilen fürs Rad auch das passenden Fahrradwerkzeug nicht fehlen.

Wir haben zu den wichtigsten Gruppen einen Ratgeber erstellt. Zum Werkzeug, wie man es benutzt und welches man braucht.

Fahrradwerkzeug Basics

Inbusschlüssel Fahrradwerkzeug

Basiswerkzeug einer Fahrradwerkstatt. Zur Grundausstattung gehören einige Werkzeuge ohne die ihr nicht weit kommt. Gleichzeitig können 80% der wesentlichen Arbeiten schon mit der Grundausstattung erledigt werden.

Fahrradketten Werkzeug

Kettennieter

Kette: Kettennieter und Fahrradkettenwerkzeug. Damit erledigt ihr alle Arbeiten an der Fahrradkette.

Fahrradreifen Werkzeug

Reifenheber

Reifen & Schlauch: Mit Reifenhebern und Fahrradpumpe geht ihr gegen platte Reifen vor.

Tretlager- und Pedalwerkzeug

maulschlüssel-beispielBeim Tretlager und Pedalen kommen spezielle Werkzeuge zum Einsatz, die vor allem die Arbeit erleichtern. Einfache Maul- und Sechskantschlüssel können auch aus dem Basics-Repertoire genutzt werden.

Antrieb- und Zahnkranz Werkzeug

Mit den Zahnkranzabziehern und Antriebs- bzw. Kettenschaltungswerkzeug könnt ihr alle Arbeiten am Antrieb vornehmen. Dazu gehört das abnehmen des Ritzelpakets, Reinigung und Montage.

Fahrradpumpen

Zu jeder Werkstatt gehört eine Fahrradpumpe. Wir zeigen euch elektrische Fahrradpumpen und Vintilaufsätze um verschiedene Fahrradpumpen nutzen zu können.

Fahrradnaben Werkzeug

Um die Nabe im Laufrad zu montieren oder das Spiel im Laufrad zu minimieren benötigt ihr besonderes Fahrradnaben Werkzeug.

Werkzeug für Laufräder und Speichen

Zentrieren und spannen der Speichen am Laufrad des Fahrrads wird hier behandelt. Wir zeigen welches Werkzeug ihr hierfür benötigt.

Werkzeug Tipps

Wie an anderer Stelle schon erwähnt, sollte am Fahradwerkzeug besser nicht gespart werden. Auf der anderen Seite muss das Teuerste nicht immer das Beste sein. An solidem Qualitätswerkzeug werdet ihr mehrere Jahre eure Freude haben. Billiges Fahrradwerkzeug ist oft schon nach wenigen Stunden der Benutzung nicht mehr zu gebrauchen. Die Schneide von billigen Kabelschneidern ist manchmal nach ein paar Mal knipsen stumpf. So was könnt ihr euch sparen, wenn ihr euch vorher ein wenig nach guten Qualtitäts Fahrradwerkzeug erkundigt. Für ihre gute Qualität sind z.B. Pedros und Park Tool bekannt.

Wie bei Fahrrad Ersatzteilen gibt es auch ein paar Fahrradwerkzeuge die in in jeder Hobbywerkstatt nicht fehlen dürfen. Dazu zählen Reifenheber, Flickzeug, Ersatzschlauch, Schaltzüge, Bremszüge, Luftpumpe, Kettenverschleißlehre, Kassettenabzieher, Kassettenpeitsche, Kettennieter, Satz Inbusschlüssel, diverse Schrauberzieher (am besten auch Feinmechanikerwerkzeug) und eine passende Kiste in der das Werkzeug gut und sicher verpackt werden kann. Für den ambitionierten Hobbyschrauber der einige Fahrradteile aus Carbon an seinem Rad verbaut hat, darf ein guter Drehmomentschlüssel im Fahrradwerkzeugkoffer nicht fehlen. Zu lockere oder zu feste Montage von empfindlichen Carbonteilen kann schnell im  totalen Deasaster enden – Carbonschrott. Deswegen solltet ihr an solchen Hilfsmitteln nicht sparen.

Für unterschiedliche Fahrradtypen – wie Rennrad, MTB, Kinderrad oder Trekkingbike – können unter Umständen verschiedenartige  Fahrradwerkzeuge für die Reparatur notwendig sein. So ist an einen Rennrad mit Campagnolo Schaltung eine anderer Kassettenabzieher notwendig als für ein Mountainbike. Deshalb vor dem Kauf am besten beraten lassen.

Kommentar verfassen