Fahrradreparaturen – Für Einsteiger

Ein Fahrrad besteht wie die meisten Produkte am Markt ebenfalls aus Verschleißteilen, die sich je nach Pflege und Gebrauch unterschiedlich stark abnutzen.


Dabei zählen unter anderem die Fahrradkette, Schaltungs- und Bremszüge, Bremsbeläge, Felgen und Reifen zu den häufigsten Verschleißteilen an einem Rad. Treten Verschleißerscheinungen auf, ist es nicht zuletzt aus Sicherheitsgründen notwendig die Teile auszutauschen. Gerade nach der Winterpause ist es oft der Fall, dass das Fahrrad nicht mehr so gut in Schuss ist.

Da die eine oder andere anfallende Fahrradreparatur selbst vorgenommen werden kann, sind teure Reparaturen vom Fachmann häufig überflüssig. Egal welcher Fahrradtyp bevorzugt wird, man kann sowohl ein Rennrad reparieren, als auch die Reparatur eigenständig am Mountainbike vornehmen. Nach einer gründlichen Reinigung des Fahrrads sollten Schrauben, Fahrradrahmen, Gabel sowie Lenker & Bar Ends genau überprüft werden. Dabei sind tiefere Kratzer, Risse oder Beulen ernst zu nehmen und die betroffenen Teile auszutauschen.

Üblich anfallende Reparaturen für die Fahrradsaison sind das Austauschen des Fahrradschlauchs oder die Erneuerung der Bremsbeläge.

Dabei ist zwischen Fahrradteilen und Fahrradersatzteilen zu unterscheiden. Bei Kleinteilen wie Schrauben oder Muttern spricht man von Fahrradersatzteilen, Fahrradteile dagegen sind eher die groben Teile wie Felgen, Reifen oder Pedale. Hier gibt es neben den gängigen Pedalen sowohl MTB Klickpedale als auch spezielle Rennrad Pedale. Während die beschriebenen Fahrradteile notwendig sind, damit ein Rad fahrtauglich ist, sind unter Fahrradzubehör alle Teile an einem Rad zu verstehen, die nicht unbedingt notwendig sind.

Da die richtige Ausrüstung aber entscheidend zum Spaßfaktor des Radsports beiträgt und das optimale Fahrradzubehör sowohl während des Trainings als auch bei ausgiebigen Radtouren Komfort, Sicherheit und Leistung erhöht, spielt das Zubehör eine wichtige Rolle. Neben der Fahrradbeleuchtung und dem Fahrradcomputer zählen auch Schutzbleche zur Kategorie Fahrradzubehör, aber auch Rucksäcke oder die passenden Brillen.

Während es eine Vielzahl an allgemeinem Fahrradzubehör gibt, ist es neben individuellem Mountainbike Zubehör und Trekking Zubehör auch für Rennradfahrer möglich, spezielles und passendes Rennrad Zubehör zu nutzen. Hierzu zählen beispielsweise spezielle Trinkflaschen mit den zum Rennrad passenden Flaschenhaltern, die durch ihr besonders geringes Gewicht überzeugen. Gerade im Leistungssport wird das Zubehör kontinuierlich weiterentwickelt, um immer wieder aufs Neue ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Wichtig ist es sowohl beim Kauf von Fahrradteilen als auch beim Kauf von Fahrradzubehör auf hohe Qualität zu achten. Denn nur durch hochwertige Materialien und eine einwandfreie technische Funktion kann neben einem hohen Maß an Funktionalität auch die Sicherheit gewährleistet werden.

Schrauber Tipps – Facebook Community

Lass dir direkt helfen - stelle Deine Frage in der Facebook Community und erhalte schneller Hilfe. Lade Fotos und Beschreibungen hoch, dann können wir dir beim Schrauben schneller helfen. Oder schreib uns eine Email: fahrradreparaturNET@groups.facebook.com
Stelle jetzt deine Frage

Eine Antwort auf „Fahrradreparaturen – Für Einsteiger“

  1. Hallo,habe eine Dreigang-hinterfelge,es läuft in beide Richtungen und man kann damit nicht mehr bremsen!Muss dies komplett ausgetauscht werden?
    Bis auf weiteres und einen freundlichen Gruß

    Heiko Stegemann

Kommentare sind geschlossen.